BPOL: Raz­zia gegen liba­ne­si­schen Fami­li­en­clan in vier Bundesländern

Polizei - Polizist - Ausrüstung - Weste - FunkFoto: Sich auf einen Polizisten, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In ins­ge­samt vier Bun­des­län­dern sind am Don­ners­tag­mor­gen knapp 400 Beam­te mit einer Groß­raz­zia gegen einen liba­ne­si­schen Fami­li­en­clan und wei­te­re Per­so­nen vorgegangen.

Man habe in Rhein­land-Pfalz, Nord­rhein-West­fa­len, Ber­lin und im Saar­land ins­ge­samt 28 Objek­te durch­sucht, teil­te die Staats­an­walt­schaft Trier mit. Dabei sei­en zwei Haft­be­feh­le voll­streckt worden.

Der Schwer­punkt der Maß­nah­men war in Rhein­land-Pfalz und NRW. Die Behör­den wer­fen den Tat­ver­däch­ti­gen gewerbs- und ban­den­mä­ßi­ges Ein­schleu­sen von Aus­län­dern und wei­te­re Straf­ta­ten vor. An den Durch­su­chun­gen nah­men 364 Bun­des­po­li­zis­ten, 27 Beam­te des Poli­zei­prä­si­di­ums Trier sowie sechs Staats­an­wäl­te der Staats­an­walt­schaft Trier teil.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.