Kiel: Schleswig-Holstein für Touristen gesperrt worden

Leuchtturm - Schifffahrtszeichen - Berg - Insel - WieseFoto: Leuchtturm auf einem Berg an der Insel, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Erstmals wird in der Corona-Krise die Bewegungsfreiheit innerhalb Deutschlands deutlich eingeschränkt.

Ab Mittwoch dürfen Touristen nicht mehr nach Schleswig-Holstein. Das beschloss die Kieler Landesregierung am Dienstag. Entsprechende Regelungen würden gemeinsam mit Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern auf den Weg gebracht, hieß es.

Damit solle auch der Tagestourismus unterbrochen werden. Hotels und Ferienwohnungen für Urlauber werden ebenfalls geschlossen, Ausnahmen gibt es für Geschäftsreisende.

Außerdem beschloss die Landesregierung von Schleswig-Holstein, dass die Restaurants ab Mittwoch vollständig zumachen müssen. Damit geht Kiel über die Vereinbarung von Bund und Ländern hinaus, die vorgesehen hatte, dass Restaurants zwischen 06:00 und 18:00 Uhr geöffnet haben können.

Schon zuvor hatte Schleswig-Holstein die Inseln für Touristen gesperrt. Mit rund fünf Infektionen je 100.000 Einwohner gibt es in Schleswig-Holstein bislang nur fast halb so viele Infektionen wie im Rest des Landes.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.