Mozilla: Neue Version des Firefox-Browsers schützt vor Spionage

Firefox

In der kommenden Firefox-Version 57 wird eine Funktion vorhanden sein, die vor Spionage-Programme schützt. Solche Programme missbrauchen die Features der Barrierefreiheit des Browsers.

Mit der neuen Browser-Version des Mozillas Firefox wird eine neue Funktion vorhanden sein, die Spionage-Programme das Handwerk legen soll.

Denn Mozilla hat in Lauf der Zeit Programme entdeckt, die über den Browser die Barrierefreiheit des Browsers ausnutzen, beispielsweise den Screen-Reader, um den Nutzer ausgiebig ausspionieren zu können.

Mit der Version 57 des Browsers wird es daher nicht nur die Möglichkeit geben sich anzeigen zu lassen, wer die entsprechende a11y-Schnittstelle verwendet, sondern auch die Möglichkeit gibt, diese komplett zu deaktivieren.

In der aktuellen Betaversion des Browsers findet man diese Einstellungen bereits schon unter „Datenschutz & Sicherheit“ bei „Berechtigungen“ vor. Dort kann die Checkbox „Prevent accessibility services from accessing your browser“ aktiviert werden.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.