Saarbrücken: Saarland schenkt jedem Bürger fünf Einwegmasken

Frau - Schal - Straße - Fahrrad - ÖffentlichkeitFoto: Frau auf einem Fahrrad mit einem Schal, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die saarländische Regierung schenkt als einziges Bundesland jedem Bürger fünf Einweg-Schutzmasken.

Das sagte Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) der „Bild“ (Montagausgabe). Er hatte fünf Millionen Einwegmasken bestellt, die nun mit Hilfe eines Verteilplans an die Menschen im Saarland verteilt werden. Aktuell werden die Masken in einem zentralen Lager im Großraum Saarlouis gelagert – und stehen unter Polizeischutz.

Verteilt wird das Masken-Set auf unterschiedliche Art und Weise. Zum einem werden die Masken direkt nach Hause gebracht – dabei helfen unter anderem Ortsvorsteher oder auch die Feuerwehr. Das gilt vor allem für kleine Orte. In Städten, wie beispielsweise Saarbrücken, gibt es Verteilstellen. Zudem gibt es eine „Drive In“-Option auf großen Plätzen. Hier können die Saarländer ihre Masken mit dem Auto abholen.

Um die Masken zu erhalten, müssen sich die Saarländer ausweisen. Im Saarland gilt die Maskenpflicht ab Montag für Kinder ab sechs Jahren. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind die Bürger dann dazu verpflichtet, in Supermärkten, Geschäften, Wochenmärkten sowie in Bussen, Taxen und Bahnen Masken zu tragen. Auch an Bahnhöfen, Bushaltestellen oder in Kundenzentren von Verkehrsunternehmen ist das Tragen von einfachen Masken demnach vorgeschrieben.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.