WhatsApp: Weiterleiten von Nachrichten wird zukünftig beschränkt

WhatsApp - App - Smartphone - Gruppen - ÜbersichtFoto: Gruppenübersicht einer WhatsApp-Gruppe auf einem Android-Smartphone (WhatsApp-Messenger)

Der WhatsApp-Messenger hat eine Änderung bekanntgegeben, die in der Regel nicht viele Personen betreffen wird. Das Weiterleiten von Nachrichten wird zukünftig auf fünf Kontakte beschränkt.

Mit dem WhatsApp-Messenger hat man bekanntlich die Möglichkeit, erhaltene Nachrichten an andere Kontakte einfach und schnell weiterzuleiten. Damit das aber nicht zu sehr ausartet – beispielsweise in Spam – kann man jede Nachricht nur an maximal zwanzig Kontakte weiterleiten.

Anzeige

Nun hat WhatsApp selbst aber bekanntgegeben, dass man diese Möglichkeit weiter beschränken möchte – nämlich an nur noch fünf Kontakten. Diese Änderung hat aber nicht direkt etwas wegen dem Schutz vor Spam zu tun.

Der Grund dafür sei, dass man damit die aktuelle Situation der Falschmeldungen (Fake News) entgegenwirken möchte. Vor allem sei es in Indien ein Problem, dass solche Nachrichten in Massen verschickt und weitergeleitet werden, weswegen schon einige Menschen gestorben sind.

Über einen Zeitraum von sechs Monaten hat man diese Änderung schon getestet und das Feedback von Nutzern ausgewertet. Zum aktuellen Zeitpunkt ist es unserer Redaktion noch möglich, erhaltene Nachrichten an mehr als fünf Kontakte zuzustellen.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.