Blizzard: Overwatch-Spieler können bis zu zwei Spieler blacklisten

Overwatch

Blizzard hat bei dem Mehrspieler-Ego-Shooter namens Overwatch ein neues Feature hinzugefügt, womit die Spieler zwei andere Spieler auf eine Art persönliche Blacklist setzen kann.

Mit dem neuen Feature „Avoid as Teammate“ von Blizzard für den Mehrspieler-Ego-Shooter Overwatch hat man ein neues Feature vorgestellt, womit man andere Mitspieler auf eine Art persönliche Blacklist packen kann.

Ist der Spieler auf der eigenen Blacklist, werden zukünftige, zufällige Spiele – die über das System zusammengestellt werden – nicht mehr zusammen spielbar sein. Das heißt, dass ein Match vom System so gestaltet wird, sodass beide Spieler nicht in der gleichen Sitzung teilnehmen werden.

Jedoch gibt es erst einmal gewisse Einschränkungen, damit Blizzard erst einmal ausgiebig die neue Funktion und Anwendung des Spielers analysieren kann. So kann man nicht mehr als zwei verschiedene Spieler auf die eigene Blacklist packen und verschwinden nach sieben Tagen automatisch aus dieser.

Sollte beispielsweise das Matchmaking erlauben, behält sich Blizzard vor, die Anzahl für die Blacklist zu erhöhen. Betroffene Spieler bekommen zudem – wenn sie bei mehreren Spielern gleichzeitig auf die eigene Blacklist gepackt werden – die Meldung, dass das Matchmaking derzeit länger dauern kann.

Overwatch - Game of the Year Edition - [PC]
Activision Blizzard Deutschland - Computerspiel
43,43 EUR
Overwatch - Game of the Year Edition - [PlayStation 4]
Activision Blizzard Deutschland - Videospiel
31,90 EUR
Overwatch - Game of the Year Edition - [Xbox One]
Activision Blizzard Deutschland - Videospiel
34,90 EUR

Kommentar hinterlassen zu "Blizzard: Overwatch-Spieler können bis zu zwei Spieler blacklisten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*