Rock­star: Das Mod­ding-Tool Ope­nIV ist zurück in Grand Theft Auto V

Grand Theft Auto V

Eigent­lich wur­de die Ent­wick­lung und Wei­ter­ver­brei­tung des Mod­ding-Tool Ope­nIV von Rock­star Games und Take 2 been­det. Jedoch wur­de das Tool nun über­ar­bei­tet und ist zurück in GTA V.

Spiel­ent­wick­ler Rock­star Games und Publisher Take 2 Inter­ac­ti­ve haben dafür gesorgt, dass die bei­den GTA V‑Mod­ding-Tools Force Hax und Ope­nIV ein­ge­stellt wer­den. Ope­nIV wur­de dann von sei­nen Ent­wick­lern auch aus dem Spiel genom­men, jedoch ist es nun zurück.

Die Ent­wick­ler von Ope­nIV sind ihren Pflich­ten nach­ge­kom­men und haben ihr Tool über­ar­bei­tet. Sie haben die Cheats aus den Mul­ti­play­er-Modus ent­fernt, aller­dings die Cheats im Sin­gle­play­er-Modus bei­be­hal­ten. Das Tool gibt es noch nicht als offi­zi­el­len Download.

Rock­star Games hat auf der haus­ei­ge­ne Sup­port-Web­site ver­lau­ten las­sen, dass sie es nicht schlimm fin­den, wenn es Mod­ding-Tools für den Sin­gle­play­er-Modus gibt, denn die­se Tools sol­len die Krea­ti­vi­tät der Fans zei­gen und stö­ren zudem kei­nen Spieler.

Mod­ding-Tools im Mul­ti­play­er-Modus oder im Online-Ser­vice wer­den aller­dings in keins­ter Wei­se gedul­det. Aller­dings sag­te Rock­star Games auch, dass Take 2 Inter­ac­ti­ve immer das Recht hat Mod­ding-Tools zu widersprechen.

Des­wei­te­ren hat Rock­star Games aber auch ver­lau­ten las­sen, dass sie und Take 2 Inter­ac­ti­ve kei­ne Anbie­ter von Mod­ding-Tools ver­kla­gen wer­den, sofern die Tools nicht kom­mer­zi­ell sind und/oder die Rech­te Drit­ter ver­let­zen und sofern sie im Sin­gle­play­er-Modus sind.