Steam Fami­ly Sharing – Spie­le Biblio­thek mit Freun­den teilen

Steam Family Sharing

Bei Steam kann man bald sei­ne eige­ne Spie­le Biblio­thek mit Freun­den tei­len. Dazu kann man bis zu zehn Fami­li­en­mit­glie­dern in sei­ne eige­ne Auto­ri­sie­rungs­lis­te ein­tra­gen las­sen und schon kön­nen die­se die eige­ne Steam Spie­le benutzen.

Bald wird in einer geschlos­se­nen Beta Grup­pe bei Steam das neue Fea­ture „Fami­ly Sharing” aus­ge­rollt, womit man die Steam Benut­zer­ac­counts sei­ner Fami­li­en­mit­glie­dern in sein eige­nes Pro­fil ein­tra­gen las­sen kann und die­se dann die eige­nen Steam Spie­le nut­zen können.

Der­zeit noch nicht offi­zi­ell ver­füg­bar, aber wird bald nach und nach für die Steam Beta-Teil­neh­mer aus­ge­rollt. Anschlie­ßend dann auch natür­lich offi­zi­ell für alle.

So kann man bis zu zehn ande­re Steam Pro­fi­le in sein eige­nes ein­tra­gen und auto­ri­sie­ren las­sen. Die auto­ri­sie­ren Pro­fi­le kön­nen dann auf die eige­ne Spie­le zugrei­fen und „unein­ge­schränkt” nutzen.

Irgend­wel­che Zusatz­kos­ten oder ähn­li­ches fal­len nicht an, soll­te man das nun befürchten.

Das auto­ri­sier­te Pro­fil kann jedoch nicht die­sel­ben Spie­le in dem­sel­ben Moment spie­len, die der Haupt­nut­zer gera­de spielt. Star­tet der Haupt­nut­zer ein Spiel was der auto­ri­sier­ter Nut­zer gera­de auch spielt, hat der Nut­zer inner­halb fünf Minu­ten Zeit, sich das Spiel ent­we­der zu kau­fen oder das Spiel zu been­den. Ver­schie­de­ne, gleich­zei­ti­ge Nut­zung der Spie­le, was kei­ner gleich­zei­tig spielt / spie­len möch­te, sind jedoch möglich.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.