Val­ve: Neue Steam-Grup­pe hin­zu­ge­fügt und Ände­rung der Bisherigen

Valve

Das Unter­neh­men Val­ve hat eini­ge Ände­run­gen an der haus­ei­ge­nen Gaming-Platt­form Steam vor­ge­nom­men. Unter Ande­rem wur­de eine neue Grup­pe hin­zu­ge­fügt, alte Grup­pen wur­den geändert.

Bei Val­ve hat man ver­lau­ten las­sen, dass das der­zei­ti­ge Steam-Sys­tem zum Ein­la­dungs- und Grup­pen-Bei­tritt nicht mehr aktu­ell sei und viel zu häu­fig durch Spam­mer miss­braucht wird.

Des­halb hat sich Val­ve ent­schie­den, die­ses Sys­tem eini­gen Ände­run­gen zu unter­zie­hen. Nun soll es bei­spiels­wei­se drei anstatt nur zwei Grup­pen-Arten bei Steam geben. Die ein­ge­schränk­ten, öffent­li­chen und die geschlos­se­nen Gruppen.

Die öffent­li­che Grup­pe soll­te man bereits ken­nen. Jeder der Inter­es­se dar­an hat, so einer Grup­pe bei­zu­tre­ten, kann das pro­blem­los tun. Bei den ein­ge­schränk­ten Grup­pen kann man ent­we­der durch einen ande­ren Benut­zer ein­ge­la­den wer­den oder man stellt eine Bei­tritts-Anfra­ge, die natür­lich erst geneh­migt wer­den muss.

Die drit­te und letz­te Grup­pe ist die geschlos­se­ne Grup­pe. Um einer geschlos­se­nen Grup­pe bei­tre­ten zu kön­nen, braucht man unbe­dingt eine Ein­la­dung. Aller­dings kann nicht jeder Benut­zer ein­la­den, son­dern nur die, wel­che eine Erlaub­nis vom Grup­pen-Besit­zer erhal­ten haben. Ohne Ein­la­dung hat man qua­si Pech gehabt.

Außer­dem wer­den nun alle Grup­pen, die vor­her pri­va­te Grup­pen waren, zu ein­ge­schränk­ten Grup­pen geän­dert. Soll­te der Grup­pen-Besit­zer nicht wol­len, dass Bei­tritts-Anfra­gen gestellt wer­den kön­nen, kann er die­se Grup­pe auch zu einer geschlos­se­nen Grup­pe umän­dern. Den Grup­pen-Besit­zer steht es aller­dings auch frei, ob er die Grup­pe nicht zu einer öffent­li­che Grup­pe macht, so dass nie­mand mehr eine Bei­tritts-Anfra­ge oder Ein­la­dung braucht, um dort beizutreten.

Damit ande­re Benut­zer auch Per­so­nen in die ein­ge­schränk­te Grup­pe ein­la­den kön­nen, muss der Besit­zer vor­her spe­zi­el­le Rech­te an die Mit­glie­der ver­tei­len. Dabei kann er sich aus­su­chen, wer die­se Rech­te erhält.

Nut­zer, die eine Bei­tritts-Anfra­ge an eine Grup­pe stel­len und abge­lehnt wer­den, kön­nen kei­ne wei­te­re Anfra­ge mehr stel­len. Das heißt, die­se Nut­zer kön­nen nur noch in die Grup­pe, wenn sie dort ein­ge­la­den werden.

Des­wei­te­ren kön­nen auch nur noch Freun­de ande­re Freun­de in die Grup­pen ein­la­den. Das Unter­neh­men Val­ve hofft mit die­sen Maß­nah­men, das Pro­blem der Spam­mer und Spam­bots in den Griff zu bekom­men. Zuvor gab es bei­spiels­wei­se Bots, die unzäh­li­ge Mit­glie­der ein­ge­la­den haben, um im Grup­pen-Chat dann mit Wer­bung zu spamen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.