Joyn: Zweite Staffel Frau Jordan stellt gleich ab Donnerstag

Katrin Sybille Bauerfeind - Schauspielerin - Frau Jordan stellt gleich - FernsehserieFoto: Schauspielerin Katrin Bauerfeind der Serie Frau Jordan stellt gleich", Urheber: ProSieben/Oliver Feist

Noch lustiger, noch echter, noch emotionaler – die zweite Staffel Frau Jordan stellt gleich ab 05. November 2020 bei Joyn PLUS+.

Ob Fridays for Future, Sexismus, Karnevalsentgleisungen, Fat-Shaming oder Soldaten in Kitas: Katrin Bauerfeind kämpft als Eva Jordan wieder energisch und an vielen Fronten für das Thema Gleichstellung. Das Joyn Original behandelt gesellschaftlich relevante Themen mit Humor, legt den Finger auch mal tief in die Klischee-Wunde und ist nah am Leben – die Fälle, die in Eva Jordans Gleichstellungsbüro bearbeitet werden, sind größtenteils echt. „Frau Jordan stellt gleich“ zeigt: Witz und Grips müssen sich nicht ausschließen. In dieser Serie haben die Frauen das Sagen und selbst Männer Humor.

„Ich glaube, dass Comedy durchaus ein Bewusstsein schaffen kann und deswegen muss man sie gerade bei wichtigen Themen einsetzen. Wir können es uns meiner Ansicht nach nicht leisten, die Gleichstellung nur ernst zu nehmen. Sonst erreicht man etliche Leute nicht.“ – Katrin Bauerfeind über die Relevanz und Kraft von Humor.

Joyn zeigt die zehnteilige Comedyserie exklusiv ab dem 05. November 2020 bei Joyn PLUS+. Die Ausstrahlung auf ProSieben ist 2021 geplant. Die zweite Staffel „Frau Jordan stellt gleich“ ist eine Produktion der MadeFor (Produzentin Nanni Erben) in Koproduktion mit der SevenPictures GmbH (Koproduzent Dr. Stefan Gärtner). Regie führen Erik Haffner und Michael Binz. Showrunner und Head-Autor ist Ralf Husmann. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei Solveig Willkommen.

Kostenlos
ProSiebenSat.1 Media - Hauptsitz - Medienallee - Haupteingang - Unterföhring - Bayern
Joyn+ mit Premiuminhalte & Live-TV
Für Filmfans & Serienjunkies kostenlos nutzbar.
Für Filmfans & Serienjunkies kostenlos nutzbar. Weniger anzeigen

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.