Facebook – Aktuelles Update versteckt „Neueste Meldungen“

Face-book

Am Abend, wo man sich so langsam einstellt, mehr oder weniger ins Bett zu huschen, wird meinerseits noch ein kurzen „Quickie des Tages“ gestartet (nein, nicht in sexueller Hinsicht). Da werden nochmal schnell alle Emails abgecheckt, Feedbacks nochmal durchgelesen, Updates eingespielt und so einiges mehr. Als ich dann das Facebook Update installiert hatte, fiel mir auf, das Facebook mal wieder die „Neuesten Meldungen“ weiter versteckt hat und umgehen möchte. Wie und wo man es nun findet, könnt ihr hier nachlesen.

Schnell noch die Updates für Android und iOS gezogen, Zähne geputzt und Sachen für morgen rausgelegt, währenddessen die Updates ihre Sachen machen. Doch was musste ich soeben feststellen? Richtig. Facebook macht mal wieder Scheiße.

Nun versteckt man die Funktion „Neueste Meldungen“ und blendet sie von der Hauptseite der Applikation komplett aus. So ein kleiner weiterer Gang, um den hauseigenen scheiß Filter auf zu zwängen. Natürlich möchte ich am nächsten Tag sehen, was ich gestern bereits schon alles wahrgenommen habe und teilweise auch Beiträge von den letzten Wochen.

Facebook iOS Update - Einstellungen - Neueste Meldungen

Was da Facebook sich überhaupt davon verspricht, ich weiß es nicht. Wie dem auch sei… Um wieder auf „Neueste Meldungen“ springen zu können, muss man unter den „Einstellungen“ auf „Feeds“ gehen und „Neueste Meldungen“ auswählen.

Bei Android sollte dann die Hauptseite wieder chronologisch sein. Bei der iOS Version ist das leider nicht der Fall. Hier öffnet sich anscheinend eine „weitere Seite“, wo man die „Neueste Meldungen“ nachvollziehen kann. Aber ich hoffe mal, dass spätestens beim nächsten Update dieser Blödsinn wieder entfernt oder benutzerfreundlicher gestaltet wird.

Update vom 23. Mai 2014:
Facebook rudert ein Wenig zurück. Die „Neueste Meldungen“ landen nun in den Favoriten.

Kommentar hinterlassen zu "Facebook – Aktuelles Update versteckt „Neueste Meldungen“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*