Face­book – Ein­stel­lun­gen der Appli­ka­tio­nen ändern

Face-book

Die rich­ti­ge Ein­stel­lung bei der Face­book App zu wäh­len haben wir ja mitt­ler­wei­le bei die­sen Bei­trag mit­be­kom­men, dass es durch­aus wich­tig ist. Aber die kann man die Ein­stel­lun­gen auf­ru­fen und vor allem, wie kann die Sicht­bar­keit einstellen?

Oft bekom­me ich selbst in mei­nem Freun­des­kreis mit, dass sie gar nicht wis­sen, wie man bestimm­te Ein­stel­lun­gen im Bezug auf die Face­book Apps ändern kann. Gera­de durch das Bei­spiel mit der App „Bang with Friends” soll­te man über­prü­fen, ob die Ein­stel­lun­gen rich­tig gesetzt sind.

Möch­te man schau­en, wel­che Apps man der­zeit nutzt und gege­be­nen­falls wei­te­re Ände­run­gen dazu vor­neh­men, klickt dazu auf das Zahn­rad oben rechts und wählt „Kon­to­ein­stel­lun­gen” aus. Bei dem Unter­punkt „Anwen­dun­gen” kann man sehen, wel­che Apps der­zeit Zugriff auf dein Face­book Pro­fil haben.

Man kann die Sicht­bar­keit ändern, wel­che Daten die App erhebt oder kom­plett den Zugriff ver­wei­gern, optio­nal die kom­plet­te Anwen­dung löschen.

In mei­nem Bei­spiel sieht man noch, dass die App Spo­ti­fy „In mei­nem Namen pos­ten” kann. Das heißt, dass die­se App auf mei­ne Pinn­wand etwas pos­ten kann, sodass es für ande­re aus­sieht, als hät­te ich per­sön­lich es geschrieben.

Bei man­chen Spie­len, um bei­spiels­wei­se anzu­kün­di­gen, dass man ein Level auf­ge­stie­gen ist, recht nütz­lich. Wer das nicht möch­te, kann die­sen Zugriff eben­falls wider­ru­fen. Dazu ein­fach auf das [x] rechts klicken.

Die Benach­rich­ti­gun­gen (die Welt­ku­gel oben links) sind dafür da, wenn es etwas neu­es von der App zu mel­den gibt. Ver­gleich­bar mit einem „Push-Noti­fi­ca­ti­on” bei Smart­pho­nes. Hier soll­te man aber regel­mä­ßig über­prü­fen, wel­che Apps noch Zugriff hat und bei man­geln­der Nut­zung entfernen.

Nutzt man hier eine App, wor­über die Freun­de eigent­lich nicht infor­miert wer­den kön­nen, vor allem sie es auch gar nicht wis­sen sol­len, soll­te man auf grund­sätz­lich die Ein­stel­lung „Nur ich” bei der Sicht­bar­keit einstellen.

Gene­rell rate ich dazu, die­se Ein­stel­lun­gen zu ver­wen­den. Denn schließ­lich geht es (eigent­lich) nie­man­den etwas an, was ich hin­ter Face­book tue. Außer, ich pos­te es.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.