Flatex: Neukunden handeln für 3,80 Euro und erhalten 200 Euro Bonus

Flatex - Geschäftsstelle - E.-C.-Baumann-Straße - KulmbachFoto: Geschäftsstelle der Flatex auf der E.-C.-Baumann-Straße (Kulmbach)

Im Rahmen einer Neukundenaktion bietet der Onlinebroker flatex die Möglichkeit an, ab 3,80 Euro handeln zu können. Außerdem bekommt man ein Guthaben in Höhe von 200 Euro auf das flatex-Cashkonto.

Flatex bezeichnet sich als “Discount Broker” und wurde im Jahr 2018 vom Handelsblatt zum sechsten Mal in Folge als “Bester Online Broker” ausgezeichnet. Auch zuvor erhielt man mehrere Auszeichnungen, wie zum beispiel als “Fonds & Zertifikate Broker des Jahres 2017”.

Anzeige

Wer sich für das Handeln mit Aktien und ETF-Sparpläne interessiert, bietet flatex nun interessierte Neukunden eine interessante Aktion an: Denn man kann nach der kostenfreien Eröffnung bereits ab 3,80 Euro handeln und bekommt ab zwanzig Trades (Handelsaktionen) ein Guthaben in Höhe von 200 Euro auf das flatex-Cashkonto.

Die Kontoeröffnung kann man entweder über das Deutsche Post VideoIdent durchführen, alternativ klassisch über das Deutsche Post PostIdent in der Postfiliale. Wer sich für die Onlinelegitimierung entscheidet, bekommt zudem ein kostenfreien Trade obendrauf.

Um auch an der aktuellen flatex Neukunden-Aktion teilnehmen zu können, muss man – wie bereits schon erwähnt – Neukunde sein. Neukunde ist man, wenn man innerhalb der letzten sechs Monate kein Konto oder Depot bei flatex geführt hat und das Depot bis spätestens zum 29.11.2019 eröffnet. Nach Eröffnung handelt man für sechs Monate mit einem Preis von 3,80 Euro plus eventuell anfallende Fremdspesen.

Anzeige

Flatex - Onlinebanking - Konto & Depot - Depot - Cashkonto - CFD-Transferkonto

Inklusivleistungen des flatex-Depots:

  • Dokumentenverwaltung über das OnlineArchiv: Kostenfrei
  • Erteilung einer Limitorder: Kostenfrei
  • Kontoauszug: Kostenfrei
  • Kontoführung: Kostenfrei
  • Order-, Limitänderung/Orderstreichung: Kostenfrei
  • Überweisung und Zahlungsverkehr: Kostenfrei
  • Wertpapierdepot: Kostenfrei

Nach der Eröffnung und Verifizierung erhält man von flatex alle Unterlagen per Post zugesendet – Willkommensschreiben (Welcomebrief), TAN-Karte (iTAN-Card), Telefon-PIN und das Passwort für das Onlinebanking. Im Anschluss ist eine Selbsteinschätzung (Anlageziele) vonnöten, damit die entsprechenden Features freigeschaltet werden. Hier sind die klassischen Risikoklassen A bis E verfügbar. Optional kann man sich auch noch für das CFD-Handel freischalten und erhält dafür auch ein eigenes Verrechnungskonto.

Um das 200 Euro flatex-Cashback zu erhalten, muss man zwanzig Trades ausführen. In der Regel werden hier demnach zwanzigmal 3,80 Euro Ordergebühren (76 Euro) fällig, obendrauf noch zwanzigmal die Fremdspesengebühren 0,85 Euro (17 Euro), was insgesamt 93 Euro an Gebühren für zwanzig Trades entsprechen. Zieht man das dafür erhaltene 200 Euro-Guthaben ab, hat somit einen Reingewinn in Höhe von 107 Euro. Hat man sich über das VideoIdent legitimiert, bezahlt nur 19 Trades – muss aber dennoch zwanzig Trades ausführen. Ergibt demnach ein Reingewinn in Höhe von 111,65 Euro (200 Euro – 88,35 Euro).

Anzeige

Damit man aber überhaupt handeln kann, muss zunächst sein flatex Cashkonto aufladen. Im Willkommensschreiben, sowie im Onlinebanking kann man seine IBAN einsehen. Dort – ohne Angabe eines Verwendungszwecks – Geld überweisen und im späteren Verlauf damit handeln. Wer das flatex Depot einfach nur mal testen möchte, reicht es, wenn man 93 Euro dorthin überweist, beziehungsweise 88,35 Euro. Um mit flatex warm zu werden, sollten die zwanzig Trades ausreichen.

Die Experten werden sicherlich keine lange Erklärung benötigen und wissen direkt, was sie machen möchten. Wer sich dennoch unsicher ist oder einfach mal testen möchte, wie man dort handelt und Aktionen ausführt, kann zum Beispiel die “COMMERZBANK AG” (DE000CBK1001/CBK100) kaufen oder “E.ON SE NA O.N.” (DE000ENAG999/ENAG99). Kauf und Verkauf ist jeweils ein Trade/Handel.

Flatex - Depot - Handel - Sparplan - Entnahmeplan - ETF - Übersicht

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.