payleven – Kar­ten­zah­lung mit dem Smart­pho­ne annehmen

payleven

Mit payleven wird eine Mög­lich­keit gege­ben, mobil und ein­fach Kar­ten­zah­lun­gen ent­ge­gen zu neh­men. Das jun­ge „Start-Up” Unter­neh­men wur­de im März 2012 gegrün­det und hat sei­nen Sitz bei Deutsch­land in Ber­lin. Die Kar­ten­zah­lun­gen kann man mit­tels eines Smart­pho­nes und das pas­sen­de Modul ent­ge­gen neh­men. Der mobi­le Kar­ten­le­ser ist ein sepa­ra­tes Gerät, das mit dem Smart­pho­ne und / oder Tablet ver­bun­den wer­den kann. Das „Swi­pe & Sign” Modul wird über den Laut­spre­cher­ein­gang ver­bun­den und das neue „Chip & PIN” Gerät über Blue­tooth. Der­zeit gibt es payleven neben Deutsch­land auch in der Nie­der­lan­de, Polen, Ita­li­en und in London.

Ich bin letz­tens auf eine Web­sei­te gesto­ßen, wo man mit dem Smart­pho­ne ganz ein­fach und unkom­pli­ziert Kar­ten­zah­lun­gen anneh­men kann.

Das Prin­zip ist ganz ein­fach. Man steckt das Kar­ten­le­se­ge­rät über den Audio-Ein­gang an das Smart­pho­ne und absol­viert die Zah­lun­gen über die­se. Dazu gibt es noch eine pas­sen­de App dazu, der die Zah­lun­gen verwaltet.

Es gibt jeweils die Android sowie die iPho­ne-App als kos­ten­frei­er Download.

Das Star­ter-Paket kos­tet bei payleven rein gar nichts und man bekommt die­se inner­halb weni­ge Werk­ta­ge kom­plett kos­ten­frei nach Hau­se geschickt.

Es fal­len hier kei­ne monat­li­che Gebüh­ren, kei­ne ver­steck­ten Gebüh­ren oder sonst irgend­wel­che Gebüh­ren an. Es fällt ledig­lich pro Zah­lung, also Trans­ak­ti­on eine Gebühr von 2,75% an. Bei einer Zah­lung von bei­spiels­wei­se 100€ wird dem­entspre­chend eine Gebühr von 2,75€ fäl­lig. Macht also eine Sum­me von 97,25€, die man dann auf jeden Fall aufs Kon­to bekommt.

Eine Zah­lung kann man übri­gens ab einem Euro anneh­men. Dabei ist es völ­lig irrele­vant, ob dies über eine EC-Kar­te oder Kre­dit­kar­te bezahlt wird.

Das Ange­bot rich­tet sich an alle, die einen Gewer­be­schein haben und dem­entspre­chend auch ein Gewer­be betreiben.

Das Kar­ten­le­se­ge­rät ist ab dem Apple iPho­ne 3GS kom­pa­ti­bel, jedoch ab iOS 4.3. Bei den Android End­ge­rä­ten ist dies bis­her lei­der nur bei Sam­sung Gala­xy SII, Goog­le Nexus sowie HTC One ab dem OS 4.0 kompatibel.

In fer­ner Zukunft kommt auch noch ein Chip&Pin Lese­ge­rät, damit man bei­spiels­wei­se auch VISA Kre­dit­kar­ten anneh­men kann (bereits rea­li­siert). Eine Zah­lung mit der Mas­ter­Card ist mit­tels dem Kar­ten­le­se­ge­rät kein Pro­blem. EC-Kar­ten ein­schließ­lich, logisch…

Da ich das Ange­bot sehr inter­es­sant fin­de und sehr ger­ne auch mei­ne Kun­den zu Hau­se besu­chen gehe, kommt die­ses Ange­bot für mich per­sön­lich sehr gelegen.

Ich wer­de mir jeden­falls das kos­ten­lo­se Star­ter-Paket sichern und wer­de hier über die wei­te­ren Abläu­fe berichten.

Update: Mein Erfah­rungs­be­richt könnt ihr hier nach­le­sen: Erfah­rungs­be­richt payleven – Alle Informationen

Update vom 02. Mai 2013:
payleven ist ab sofort auch als Pri­vat­per­son nutz­bar! Ich weiß, dass sich eini­ge dort als Pri­vat­per­so­nen regis­triert haben und abge­lehnt wur­den. Jetzt könnt ihr (Pri­vat­per­son) euch erneut dort registrieren.

Update vom 10. Febru­ar 2013:
Jetzt auch mit Chip & TAN Funk­ti­on. Prak­tisch für Zah­lun­gen mit der VISA.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.