Spotify: Cache vom Musik-Streaming-Dienst lässt sich löschen

Spotify

Spotify hat wieder ein Feature zurückgebracht, welches vor langer Zeit hin eingestellt wurde. Denn die zwischengespeicherten Musikstücke lassen sich wieder aus der Spotify App-Cache löschen.

Über den Musik-Streaming-Dienst muss man eigentlich nicht viele Worte verlieren. Für rund 9,99 Euro im Monat (Studenten 4,99 Euro/Monat) hat man Zugriff auf über 35 Millionen Songs. Dazu kommen noch unzählige Podcasts und Hörbücher.

Anzeige

Hört man beispielsweise ein Album über Spotify, welches man aber nicht heruntergeladen hat, werden die Songs in der Regel in der Cache gespeichert. Der Vorteil besteht darin, dass der Song dann beim erneuten Anhören nicht nochmal heruntergeladen werden muss.

Wer aber vieles “spontan” hört, ohne es vorher heruntergeladen zu haben, so wird der Speicher wohl früher oder später an seine Grenzen kommen. Da Spotify das Feature wieder zurückgebracht hat, um die Cache wieder zu löschen, sollte das Problem nicht mehr vorkommen.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.