Benach­rich­ti­gun­gen zu neu­en Bei­trä­gen erhalten

Google Chrome - Browser - Push-Benachrichtigung - Quartal 04/2018

All­ge­mei­nes zu den Benachrichtigungen:
Aktu­ell haben wir ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, inter­es­sier­te Leser immer auf dem neu­es­ten Stand zu brin­gen. Unser neu­er Ziel ist, den Leser mög­lichst „direk­ter” und „Daten-Spar­sa­mer” zu errei­chen. Leser, die gar nichts mit Social Media – zum Bei­spiel Face­book – zutun haben oder ihr Email-Adres­se – zum Bei­spiel für E‑Mail-News­let­ter – unger­ne her­aus geben, soll­ten davon mit profitieren.

Um bei­des zu kom­bi­nie­ren, haben wir uns für die klas­si­schen Push-Benach­rich­ti­gun­gen für Desk­top und Smart­pho­nes ent­schie­den. In der Regel besitzt man ein Smart­pho­ne, das unter Umstän­den auch unter­wegs Inter­net-fähig ist (mobi­les Inter­net). Per Push-Benach­rich­ti­gun­gen sol­len die Leser infor­miert wer­den, wenn ein Arti­kel ver­öf­fent­licht wur­de. Dabei kann man sich aus­su­chen, für wel­che Arti­kel (Kate­go­rien) man infor­miert wer­den möchte.

Um wei­ter­hin den eige­nen Ver­wal­tungs­auf­wand gering zu hal­ten (die eige­ne Ser­ver-Pfle­ge in tech­ni­scher Hin­sicht reicht uns aus), haben wir auf eine eige­ne Smart­pho­ne-App ver­zich­tet, da das Design Mobi­le-taug­lich (Respon­si­ve Web­de­sign) ist.

Das Beson­de­re dabei ist aber noch, dass die klas­si­schen Push-Benach­rich­ti­gun­gen nicht nur via Smart­pho­ne funk­tio­nie­ren, son­dern mit den neue­ren Ver­sio­nen von Fire­fox und Chro­me auch am Desk­top. Mitt­ler­wei­le sind auch Desk­top-Brow­ser wie Micro­soft Edge und Ope­ra hin­zu­ge­kom­men. Smart­pho­nes erhal­ten sofort die Benach­rich­ti­gung (sofern an und gera­de eine Inter­net­ver­bin­dung vor­han­den ist) und die Desk­top-Brow­sern erhal­ten eben­falls die Benach­rich­ti­gung sofort, wenn der Desk­top mit dem Inter­net ver­bun­den ist. Falls nicht, war­tet die Benach­rich­ti­gung solan­ge, bis bei­des der Fall ist (End­ge­rät an/mit dem Inter­net ver­bun­den (und Brow­ser offen)). Damit haben wir eine sehr gro­ße Reich­wei­te, die wir nut­zen können.

Web Push Notification - Microsoft Edge - Anfrage - November 2020

Funk­ti­ons­wei­se vom Brow­ser Push-System:
Besitzt man jeweils die aktu­ells­te Ver­si­on vom Brow­ser, bekommt man in der Regel auto­ma­tisch schon beim ers­ten Besuch unse­rer Web­sei­te eine Anfra­ge, ob man in Zukunft etwai­ge Benach­rich­ti­gun­gen emp­fan­gen möch­te. Stimmt man dem zu, wird eine Benach­rich­ti­gung gesen­det, sobald ein wich­ti­ger Arti­kel gera­de ver­öf­fent­licht wur­de – ohne Verzögerung.

Hat man die Anfra­ge bis­her immer weg­ge­klickt, soll­te die Anfra­ge noch­mal ange­zeigt bekom­men, wenn man die Web­sei­te neu lädt (F5). Hat man die­se Anfra­ge in der Ver­gan­gen­heit blo­ckiert, muss in den Brow­ser-Ein­stel­lun­gen die Blo­ckie­rung auf­he­ben, unse­re Web­sei­te aktua­li­sie­ren und anschlie­ßend die Anfra­ge annehmen.

Ver­sen­det wer­den rele­van­te Benach­rich­ti­gun­gen (eige­nes Ermes­sen der Redak­ti­on). Wenn bei­spiels­wei­se ein inter­es­san­tes Gesetzt ver­ab­schie­det wur­de, wird dies natür­lich eher via Push-Benach­rich­ti­gung ver­sen­det als ein McDo­nalds-Gut­schein. Außer­dem zu akzep­ta­blen Uhr­zei­ten und Men­gen. Man muss kei­ne Angst haben, dass man jeden Tag zuge­müllt und genervt wird.

Sta­tis­ti­ken zum neu­en System:
Zu den Anfangs­zei­ten wur­de das Brow­ser Push-Sys­tem mit gro­ßer Begeis­te­rung von unse­ren Lesern ange­nom­men. Inner­halb der ers­ten 30 Tagen hat­ten fast 150.000 Leser das neue Sys­tem akti­viert. Monat­lich kom­men mitt­ler­wei­le zwi­schen 300 und 400 neue Abon­nen­ten hin­zu. Das neue Sys­tem wur­de 2017 von uns online genommen.

Web Push Notification - Microsoft Edge - Einstellung - November 2020

Benach­rich­ti­gun­gen nach­träg­lich aktivieren/deaktivieren:
Hat man in der Ver­gan­gen­heit die Anfra­ge abge­lehnt und zeit­gleich blo­ckiert, muss in den Brow­ser-Ein­stel­lun­gen die Blo­ckie­rung ent­fer­nen. Dort hat man auch die Mög­lich­keit, die Berech­ti­gung zu ent­zie­hen, sodass man kei­ne Benach­rich­ti­gun­gen mehr erhält. In der Regel reicht es dazu aus, auf das Schloss-Sym­bol zu kli­cken, um die Ein­stel­lun­gen zu öff­nen. Hin­weis: Wir sind nicht dazu in der Lage, jeman­den manu­ell hin­zu­zu­fü­gen und/oder zu entfernen.

Auto­ma­ti­sche Benach­rich­ti­gun­gen bei Gefahr für Leib oder Leben:
Unser Sys­tem ist außer­dem in der Lage, auto­ma­ti­sche Benach­rich­ti­gun­gen bei Gefahr für Leib oder Leben zu ver­sen­den. Es wer­den neben städ­ti­sche Mel­dun­gen und Mel­dun­gen vom Bun­des­am­tes für Bevöl­ke­rungs­schutz und Kata­stro­phen­hil­fe auch Unwet­ter­war­nun­gen der Stu­fe 4 versendet.

Benach­rich­ti­gun­gen kön­nen geöff­net werden:
Hin­ter jeder Benach­rich­ti­gung wird zeit­gleich von uns eine URL mit ver­sen­det. Klickt man auf die Benach­rich­ti­gung, öff­net sich die hin­ter­leg­te Web­sei­te von uns. So kann man bei­spiels­wei­se den ver­öf­fent­li­chen Arti­kel direkt öff­nen, ohne, dass man erst manu­ell den Brow­ser öff­nen und danach suchen muss. In Ein­zel­fäl­len kann eine Benach­rich­ti­gung auch zu Web­sei­ten wie von der Stadt Köln füh­ren (städ­ti­sche Warnmeldung).