Vodafone: Letzte analoge TV-Sender wurden endgültig abgeschaltet

Vodafone Hannover - NiederlassungFoto: Vodafone Hannover (Niederlassung), Urheber: Vodafone GmbH

Das Mobilfunkunternehmen Vodafone hat in der Kabelinternet-Sparte nun die letzten analogen TV-und Radiosender abgeschaltet. Somit ist das gesamte Netz ohne analogen Signalen unterwegs.

Die Abschaltung der analogen Signalen für den TV- und Radiobereich findet schon seit einiger Zeit statt. Ziel ist es, die freigewordenen Frequenzen sinnvoller zu verwenden. Damit lassen sich für den digitalen Bereich beispielsweise mehr Sender einspielen, als mit analogen Signalen.

Anzeige

Bei Vodafone hat man nun in Stendal (Sachsen-Anhalt) die letzte analoge Abschaltung durchgeführt und führt das eigene Netz somit bundesweit vollständig digital. Über sieben Millionen Haushalte empfangen somit ausschließlich nur noch digitale TV- und Radiosender.

Alles angefangen hatte es in der Nacht zum 09. Januar 2019 bei Vodafone. Die Stadt Landshut (Bayern) war an diesem Datum die erste Stadt mit der analogen Abschaltung. In der Zeit bis heute folgten 71 weitere Abschaltungen bundesweit.

Betroffene sollten nach der Abschaltung einen neuen Sendersuchlauf für den digitalen Bereich starten, wenn die Umstellung seitens TV oder beispielsweise den Receiver nicht automatisch erfolgte. Kann man keinen digitalen Sendersuchlauf starten, muss aufrüsten.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.