Telefonica: o2 Free-Tarife erhalten LTE-Zugang nach Drosselung

Telefonica Germany - Zentrale - MünchenFoto: Telefonica Germany Zentrale auf dem Georg-Brauchle-Ring (München)

Das Telekommunikationsunternehmen namens Telefonic hat bekanntgegeben, dass man in den o2 Free-Tarifen nach einer Drosselung den Kunden bald Zugang zum LTE-Netz gewähren wird.

In der Mobilfunksparte von Telefonica gibt es schon seit einer längeren Zeit die o2 Free-Tarife, womit man nach Verbrauch des Datenvolumens gedrosselt mit einer Geschwindigkeit von rund 1 Mbit/s (1.000 Kbit/s) weiter surfen kann. Das ist insbesondere praktisch, da die übliche Drosselung zwischen 32 Kbit/s und 64 Kbit/s liegt – also bis zu 31 mal langsamer.

Anzeige

Ein bisheriger Nachteil hat der Tarif aber, denn nach Verbrauch des Datenvolumens wird man nicht nur auf 1 Mbit/s zurückgestuft – was prinzipiell nicht schlecht ist – sondern man hat auch keinen Zugang mehr zum LTE-Netz (4G). Da diese Technologie aber weitgehend ausgebaut wird statt die davor – beispielsweise 3G – kann es unter Umständen sein, dass man trotz des Free-Tarifs nicht wirklich etwas davon hat.

Das LTE-Netz ist nicht nur im ständigen Ausbau und neue Standorte (Mobilfunkmasten) werden errichtet, sondern man erreicht damit auch eine schnellere Geschwindigkeit und geringeren Latenzzeiten im mobilen Internet.

Nun hat sich Telefonica beziehungsweise o2 dafür entschieden, die Kunden ab dem 02. Mai 2019 auch ins LTE-Netz zu lassen. Eine vorherige Aktivierung und/oder ähnlicheres ist nicht nötig.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.