free­n­et: FUNK bie­tet unbe­grenz­tes Daten­vo­lu­men für 1 Euro am Tag an

freenet FUNK - here comes the funk - Brief - SIM-KarteFoto: Unterlagen der freenet FUNK-Bestellung samt SIM-Karte und Anleitung zur Aktivierung

Das Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men free­n­et mobi­le hat ein neu­en Mobil­funk­ta­rif ver­öf­fent­licht. Mit free­n­et FUNK hat man bereits ab 0,69 Euro pro Tag eine All­net-Flat­rate sowie unli­mi­tier­tes Datenvolumen.

Die free­n­et Group kennt man sicher­lich unter mobil­com-debi­tel, GRAVIS oder auch unter Wai­puTV. Die Geschäfts­fel­der decken Mobil­funk, TV und Medi­en sowie Sonstiges/Holding ab. Im Mobil­funk­be­reich hat man nun ein neu­en Tarif ver­öf­fent­licht, der sich durch­aus sehen las­sen kann.

Denn mit free­n­et FUNK erhält man bereits schon ab 0,69 Euro pro Tag eine All­net-Flat­rate für Gesprä­che und SMS in alle deut­sche Net­ze sowie eine unli­mi­tier­te Inter­net-Flat­rate im Mobilfunknetz.

Um aber über­haupt die ent­spre­chen­de SIM-Kar­te zu erhal­ten, muss man erst ein­mal die FUNK-App auf dem Smart­pho­ne her­un­ter­la­den und den Regis­trie­rungs­pro­zess durch­lau­fen. Im ers­ten Anlauf muss man sei­ne per­sön­li­che Daten wie Name und Wohn­adres­se ange­ben, kann sei­ne Wunsch­ruf­num­mer aus­su­chen oder die vor­han­de­ne Ruf­num­mer mit­neh­men (Por­tie­rung). Hat man den Pro­zess been­det, kann zum Schluss aus­wäh­len, wie man die neue SIM erhal­ten möch­te. Ent­we­der per Brief­ver­sand (Deut­sche Post), per Paket­ver­sand (DHL) oder per LieferFactory.

Letz­te­res hat den Vor­teil, dass man die neue SIM schon am sel­ben Tag erhält, wenn man die Bestel­lung bis 16:00 Uhr auf­gibt. Dazu muss man in den Städ­ten Ber­lin, Bonn, Bre­men, Dres­den Düs­sel­dorf, Frank­furt am Main, Ham­burg, Han­no­ver, Köln, Leip­zig, Mün­chen, Nürn­berg Ruhr­ge­biet oder Stutt­gart wohnen.

In unse­ren Fall haben wir uns für die „Same Day Deli­very” ent­schie­den und die neue SIM bereits schon gegen 19:00 Uhr erhal­ten – rund vier Stun­den spä­ter nach der Registrierung/Bestellung. Um die Kar­te zu akti­vie­ren, muss man ein­fach nur die SIM-Kar­ten­num­mer per FUNK-App ein­scan­nen, alter­na­tiv manu­ell ein­ge­ben. Im Anschluss ist die Kar­te direkt akti­viert und kann ver­wen­det werden.

Laut free­n­et FUNK soll­te man erst die Kar­te nach der Akti­vie­rung in das Smart­pho­ne ein­le­gen, nicht vor­her. Wer trotz­dem nicht war­ten kann und es bereits schon ein­ge­legt hat oder trotz War­tens immer noch kein Netz vor­han­den ist, kann zwi­schen­zeit­lich den Flug­mo­dus an- und aus­schal­ten, damit man sich neu ins Mobil­funk­netz einwählt.

Nach der Registrierung/Aktivierung der Kar­te im free­n­et FUNK-Benut­zer­ac­count per FUNK-App kann man sich final für einen Tarif ent­schei­den. Die vor­han­de­ne Tari­fe las­sen sich zum nächs­ten Kalen­der­tag wech­seln und das belie­big oft – die Ände­rung wird immer zum nächs­ten Kalen­der­tag um Mit­ter­nacht wirksam.

Im klei­ne­ren Tarif „free­n­et FUNK 1 GB” erhält man für 0,69 Euro pro Tag neben der All­net-Flat­rate auch ein Daten­vo­lu­men in Höhe von 1 GB im LTE-Netz pro Tag (nicht sum­mier­bar). Im grö­ße­ren Tarif wer­den 0,99 Euro pro Tag fäl­lig und erhält neben der All­net-Flat­rate ein unbe­grenz­tes Daten­vo­lu­men im LTE-Netz – es wird also nicht gedrosselt/die Geschwin­dig­keit nach Ver­brauch des High­speed-Daten­vo­lu­mens verringert.

Hat man sich für einen Tarif ent­schie­den, auto­ri­siert free­n­et FUNK den Zah­lungs­dienst­leis­ter PayPal dazu, jeden Tag den Preis des ent­spre­chen­den Tari­fes abzu­bu­chen. Da der Tarif täg­lich gewech­selt und bei Bedarf gekün­digt wer­den kann, wer­den die Kos­ten täg­lich abge­bucht und nicht im Vor­aus oder gesammelt.

Hier kann man nicht nur zum nächs­ten Kalen­der­tag den Tarif wech­seln, son­dern auch eine Pau­se ein­le­gen – alter­na­tiv frist­los kün­di­gen. Legt man eine Pau­se ein, wird der Tarif samt Leis­tun­gen für 14 Tage pau­siert und dem­entspre­chend kei­ne Kos­ten ver­ur­sacht. Am 15. Tag akti­viert sich der zuvor gewähl­ter Tarif wieder.

Rech­net man die Kos­ten auf ein Kalen­der­jahr hoch, zahlt man im Durch­schnitt 20,99 Euro für den „free­n­et FUNK 1 GB”-Tarif (0,69 Euro mal 365 Tage, geteilt durch 12 Mona­te) und 30,11 Euro für den „free­n­et FUNK unlimited”-Tarif (0,99 Euro mal 365 Tage, geteilt durch 12 Mona­te). Knapp 21 Euro für rund 30 GB LTE-Daten­vo­lu­men im Monat samt einer All­net-Flat­rate kann sich durch­aus sehen las­sen. Aber auch rund 30 Euro für eine unli­mi­tier­te LTE-Flat­rate ist kein schlech­ter Preis – bei o2 Tele­fo­ni­ca wer­den dafür 59,99 Euro im Monat fäl­lig (24 Monats­ver­trag) bezie­hungs­wei­se 64,99 Euro im Monat (monat­lich kündbar).

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.