CClea­ner – PC Opti­miz­a­ti­on and Cleaning

CClea­ner (ehe­mals „Crap Clean­ner”) ist ein kos­ten­lo­ses Pro­gramm zur Opti­mie­rung und Säu­be­rung des eige­nes Com­pu­ters. Das Pro­gramm ist kom­pa­ti­bel ab Win­dows 2000. Für 64-Bit-Sys­te­me ab Win­dows XP. Der­zeit ste­hen zwei Ver­sio­nen zur Ver­fü­gung. Ein­mal die kos­ten­freie und die kos­ten­pflich­ti­ge. Die kos­ten­pflich­ti­ge Ver­si­on kos­tet ein­ma­lig 19,95€. Bemerk­ba­re Unter­schie­de gibt es jedoch für die Free- und Pay-Ver­si­on nicht. Nur wird für die kos­ten­lo­se Ver­si­on offi­zi­ell kei­nen Sup­port geleistet.

Wer sei­nen PC kom­plett säu­bern möch­te, bei­spiels­wei­se von unbe­nutz­te und tem­po­rä­re Datei­en oder auch der Ver­lauf von Web­sei­ten / benut­ze Datei­en, ist mit dem Pro­gramm gut bedient.

Außer­dem kann das Pro­gramm auch noch Ein­trä­ge und Feh­ler aus der Win­dows-Regis­trie­rungs­da­ten­bank erken­nen und sicher ent­fer­nen, die meis­tens nach einer Deinstal­la­ti­on eines Pro­gram­mes übrig bleiben.

Soll­te man das Bedürf­nis haben, die Datei­en sicher zu löschen, kann durch ver­schie­de­ne Lösch­ver­fah­ren die Daten sicher und unwi­der­ruf­lich löschen. Das Pro­gramm ist mei­ner Mei­nung nach eins der wich­tigs­ten und meist benut­zen Pro­gram­me für Win­dows Nutzer.

Hier kann man nicht nur unter Umstän­den über­flüs­si­ge Datei­en löschen und so Spei­cher­platz gewin­nen, son­dern auch die Leis­tung des PCs wie­der­her­stel­len. Für die, die das Pro­gramm nicht ken­nen, gibt es hier eine klei­ne Über­sicht mit Ein­stel­lun­gen, die wir per­sön­lich empfehlen.

CClea­ner Einstellungen:

  • Clea­ner – Win­dows: Alle gesetz­ten Optio­nen las­sen, nur „Alte Pre­fetch-Daten” hinzufügen
  • Clea­ner – Anwen­dun­gen: Alle Optio­nen aus­wäh­len, bis auf „Game Explorer”
  • Regis­try: Alle Optio­nen gesetzt las­sen – Optio­nal vor der Berei­ni­gung ein Back­up erstel­len (wird erfragt)
  • Extras – Auto­start: Hier kann man sel­ten benut­ze Pro­gram­me aus dem Auto­start entfernen
  • Ein­stel­lun­gen – Coo­kies: Coo­kies wie Face­book und Co. kann man zu „Coo­kies behal­ten” hin­zu­fü­gen – Die­se wer­den nicht gelösch

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.