Ber­lin: Coro­na-Demo von Poli­zei offi­zi­ell been­det worden

Corona-Demonstration - Skeptiker - Straße - Polizei - Friedrichstraße - August 2020 - BerlinFoto: Demo von Corona-Skeptikern am 29.08.2020 (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Demons­tra­ti­on von Coro­na-Skep­ti­kern in Ber­lin ist am Mit­tag offi­zi­ell von der Poli­zei für auf­ge­löst erklärt worden.

„Alle bis­he­ri­gen Maß­nah­men haben nicht zu einem Ein­hal­ten der Auf­la­gen geführt”, teil­ten die Beam­ten mit. Die Auf­lö­sung der Ver­samm­lung wur­de per Laut­spre­cher­wa­gen durch­ge­sagt. Nach Beob­ach­tun­gen eines Repor­ters der dts Nach­rich­ten­agen­tur mach­ten die Pro­test­teil­neh­mer aber kei­ne Anstal­ten, sich wegzubewegen.

Zehn­tau­sen­de waren am Sams­tag auf die Stra­ße gegan­gen, ins­be­son­de­re um gegen die Coro­na-Maß­nah­men der Regie­rung zu pro­tes­tie­ren. Die Poli­zei war mit 3.000 Beam­ten im Ein­satz und mach­te am Vor­mit­tag das Tra­gen eines Mund-Nasen-Schut­zes zur Bedin­gung, nach­dem die Demo-Teil­neh­mer die Abstands­re­geln nicht ein­ge­hal­ten hat­ten. Die Ber­li­ner Poli­zei hat­te im Vor­feld ver­geb­lich ver­sucht, die Demons­tra­ti­on zu ver­hin­dern, weil sie eine hohe Infek­ti­ons­ge­fahr sah, und sich auch bei der letz­ten ver­gleich­ba­ren Demo am 1. August kaum ein Teil­neh­mer an die Coro­na-Regeln gehal­ten hat­te. Ein am Mitt­woch aus­ge­spro­che­nes Ver­bot war am Frei­tag vom Ber­li­ner Ver­wal­tungs­ge­richt kas­siert wor­den. Und auch in der nächs­ten Instanz schei­ter­te die Behör­de. Das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt erklär­te noch in der Nacht zu Sams­tag die Demo für zulässig.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.