DVB-T: Ende März erfolgt für alle die Abschaltung von DVB-T

DVB-T

Nutzer, die noch über die terrestrische Ausstrahlung Fernsehen empfängt, müssen bald handeln. Denn März 2017 startet der Regelbetrieb des DVB-T2 und zeitgleich endet das reguläre DVB-T für alle.

Ab dem 29. März 2017 wird die terrestrische Ausstrahlung mittels DVB-T eingestellt und zeitgleich startet die neue Version, nämlich DVB-T2. Erstmal werden 44 Regionen bedient, bis zum Ende des Jahres 2018 soll die Abdeckung auf insgesamt 61 Sender-Standorte landesweit ausgebaut werden.

Anzeige

Wer DVB-T2 nicht empfangen mag, weil hier ja nun Geld gefordert wird (Abo), aber dafür auch die Sender in HD erhält, muss sich auf die Suche nach Alternativen begeben. DVB-T2 wird ausschließlich nur kostenpflichtig empfangbar sein und das klassische DVB-T wird bekanntlich mit der Umstellung zeitgleich abgeschaltet.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.