FIFA: Welt­ver­band will Russ­land von Fuß­ball-WM ausschließen

Fußball - Wiese - Fußballplatz - Fußballfeld - Rasen - Fußballschuhe - FußballspielerFoto: Sicht auf ein Fußballfeld mit Fußbällen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Fuß­ball-Welt­ver­band FIFA will über­ein­stim­men­den Medi­en­be­rich­ten zufol­ge Russ­lands Natio­nal­mann­schaft von sei­nen Wett­be­wer­ben ausschließen.

Damit dürf­te Russ­land im März nicht an den WM-Play­offs teil­neh­men und auch nicht im Dezem­ber an der Welt­meis­ter­schaft in Katar. Am Sonn­tag hat­te die FIFA ange­sichts des rus­si­schen Angriffs auf die Ukrai­ne bereits ers­te Sank­tio­nen gegen Russ­land ver­hängt. Der Welt­ver­band teil­te mit, dass künf­tig kei­ne inter­na­tio­na­len Spie­le mehr auf rus­si­schem Boden aus­ge­tra­gen wer­den dürfen.

Wei­ter soll der Mit­glieds­ver­band, der Russ­land ver­tritt, an Wett­be­wer­ben nur unter dem Namen „rus­si­scher Fuß­ball­ver­band (RFU)” und nicht als „Russ­land” teil­neh­men und bei Betei­li­gung von Teams des rus­si­schen Fuß­ball­ver­ban­des wer­de künf­tig weder die rus­si­sche Flag­ge gezeigt noch die rus­si­sche Hym­ne gespielt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.