Poli­tik: Kret­schmer will Bür­ger zu sozia­lem Dienst­pflicht­jahr befragen

Michael Kretschmer - Politiker - CDU - Ministerpräsident SachsenFoto: Michael Kretschmer ,Ministerpräsident von Sachsen (CDU), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Sach­sens Minis­ter­prä­si­dent Micha­el Kret­schmer hat sich für eine Befra­gung der Bür­ger zu einem sozia­len Dienst­pflicht­jahr ausgesprochen.

„Vor­aus­set­zung wäre ein brei­ter gesell­schaft­li­cher Kon­sens”, sag­te Kret­schmer der „Rhei­ni­schen Post” (Mitt­wochs­aus­ga­be) zum Vor­stoß der CDU-Vor­sit­zen­den Anne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er zu einem sol­chen Jahr für alle. In Sach­sen sol­le ein soge­nann­ter Volks­ein­wand ein­ge­führt wer­den, damit Bür­ger Geset­ze anhal­ten könn­ten, die sie für falsch hielten.

„Das ist nötig, damit nicht nur eine Wahl alle paar Jah­re ein Kor­rek­tiv ist. Auch zu einer Dienst­pflicht soll­te man die Bevöl­ke­rung zumin­dest befra­gen.” Das Ergeb­nis wäre für den Bun­des­tag zwar nicht bin­dend, „wür­de aber sicher nicht über­gan­gen wer­den”, so Kretschmer.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.