RKI: 19 wei­te­re Län­der ab Sonn­tag Hochrisikogebiet

Wohnung - Straße - Altstadt - Rumänien - BukarestFoto: Altstadt von Bukarest (Rumänien), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das Robert-Koch-Insti­tut erklärt 19 wei­te­re Län­der zum Coro­na-Hoch­ri­si­ko­ge­biet: In Euro­pa sind dies der Koso­vo und Rumänien.

Dar­über hin­aus sind auch Alge­ri­en, Bhu­tan, Bra­si­li­en, Chi­le, Ecua­dor, Indi­en, Japan, Kasach­stan, die Male­di­ven, Marok­ko, die Repu­blik Mol­dau, die Mon­go­lei, Nepal, Para­gu­ay, Sau­di-Ara­bi­en, Tune­si­en und Usbe­ki­stan wie­der in der zweit­höchs­ten Kate­go­rie. Die Ände­rung wird am Sonn­tag um 00:00 Uhr wirk­sam, teil­te das RKI mit. Die aller­höchs­te Kate­go­rie mit den schärfs­ten Ein­schrän­kun­gen, die soge­nann­ten „Virus­va­ri­an­ten­ge­bie­te”, bleibt wei­ter unbesetzt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.