RKI: Coro­na-Impf­quo­te liegt aktu­ell bei 59,50 Prozent

Jens Georg Spahn - Bundesgesundheitsminister - Impfung - Astrazeneca - Hausarzt - Mai 2021 - BerlinFoto: Jens Spahn bei seiner Astrazeneca-Impfung (Berlin), Urheber: Bundesministerium für Gesundheit

Am Tag 201 nach Beginn der Impf­kam­pa­gne ist die Zahl der erst­mals ver­ab­reich­ten Dosen auf 49,50 Mil­lio­nen Men­schen angestiegen.

Gegen­über den am Don­ners­tag im Lau­fe des Tages bekannt gewor­de­nen erst­ma­li­gen Ver­imp­fun­gen stieg die Zahl der Impf­lin­ge um rund 220.000 an. Die bun­des­wei­te Impf­quo­te (ohne Zweit­imp­fun­gen) liegt damit bei 59,5 Pro­zent der Bevöl­ke­rung (Vor­tag: 59,2 Pro­zent). 45,3 Pro­zent haben den vol­len Schutz (Vor­tag: 44,6 Prozent).

Aller­dings geht die Zahl der ver­ab­reich­ten Sprit­zen immer wei­ter zurück. Im Durch­schnitt der letz­ten 7 Tage waren es täg­lich 603.000 Erst- und Zweit­imp­fun­gen, so weni­ge wie seit Ende April nicht mehr. Mitt­ler­wei­le sind fast über­all kurz­fris­tig Impf­ter­mi­ne verfügbar.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.