Squa­re Enix: Final Fan­ta­sy XIV Online steht wie­der zum Verkauf

Final Fantasy VII Remake - PlayStation - Spiel - ControllerFoto: Final Fantasy VII Remake-Spiel für die PlayStation 4

Das Ozea­ni­sche Daten­zen­trum öff­net heu­te zeit­gleich mit der Ver­öf­fent­li­chung von Patch 6.08 sei­ne Tore und ist somit für die Erstel­lung neu­er Cha­rak­te­re zugänglich.

Der Stamm­welt­en­trans­fer ist ab dem 26. Janu­ar 2022 mög­lich. Fünf Wel­ten wer­den anfangs zur Ver­fü­gung ste­hen und als „Neue Wel­ten” kate­go­ri­siert. Als sol­che wer­den Spie­ler bei der Erstel­lung neu­er Cha­rak­te­re oder beim Welt­en­trans­fer beson­de­re Boni erhalten.

Die Eröff­nung des Ozea­ni­schen Daten­zen­trums soll pri­mär eine flüs­si­ge­re Spiel­erfah­rung für alle Spie­ler in Ozea­ni­en gewähr­leis­ten. Zudem mar­kiert sie aller­dings auch den Beginn einer neu­en Stra­te­gie, die welt­wei­te Ser­ver­ka­pa­zi­tät des Spiels zu erhö­hen und so der Über­las­tung ent­ge­gen­zu­wir­ken, die eine stets stei­gen­de Spiel­er­zahl mit sich führt.

Des Wei­te­ren wur­de beschlos­sen, den Ver­kauf der „Final Fan­ta­sy XIV Online Star­ter Edi­ti­on” und „Com­ple­te Edi­ti­on” ab heu­te wie­der auf­zu­neh­men. Dies ermög­licht die erhöh­te welt­wei­te Ser­ver­ka­pa­zi­tät dank der Inbe­trieb­nah­me des Ozea­ni­schen Daten­zen­trums sowie die Tat­sa­che, dass sich die Spiel­zeit und Log­in-Gewohn­hei­ten exis­tie­ren­der Spie­ler lang­sam wie­der nor­ma­li­sie­ren. Momen­tan sind Neu­an­mel­dun­gen für die kos­ten­lo­se Test­ver­si­on zwar wei­ter­hin nicht mög­lich, aber sobald es die Situa­ti­on erlaubt, wird ein geeig­ne­ter Zeit­punkt fest­ge­legt, an dem Regis­trie­run­gen wie­der vor­ge­nom­men wer­den können.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.