Twit­ter: Elon Musk macht beim Kauf vor­erst einen Rückzieher

Twitter - Larry - Social Media - Laptop - Notebook - Person - Twitter-NutzerFoto: Twitter-Nutzer an einem Notebook, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Tech-Mil­li­ar­där Elon Musk macht beim geplan­ten Twit­ter-Kauf vor­erst einen Rückzieher.

„Der Twit­ter-Deal wird vor­über­ge­hend aus­ge­setzt”, schrieb Musk am Frei­tag auf Twit­ter selbst. Es gehe um einen aus­ste­hen­den Nach­weis, dass Spam- und Fake-Kon­ten tat­säch­lich weni­ger als 5 Pro­zent der Benut­zer aus­mach­ten, schrieb Musk.

Der Akti­en­kurs von Twit­ter brach im euro­päi­schen Han­del umge­hend nach dem Tweet um über 20 Pro­zent ein. Erst vor weni­gen Tagen hat­te Musk noch mit der Ankün­di­gung für Schlag­zei­len gesorgt, den frü­he­ren US-Prä­si­den­ten Donald Trump wie­der auf Twit­ter zurück­ho­len zu wollen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.