Voda­fone: Giga­Cu­be B818-263 mit frem­der SIM-Kar­te updaten

Vodafone - Gigacube - Mobiles Internet - WLAN - Router - Schreibtisch - LaptopFoto: Mobiler Vodafone-Internetrouter Gigacube von Huawei, Urheber: Vodafone Deutschland

Mit dem Voda­fone Giga­Cu­be erhält man ein Hua­wei LTE-Rou­ter mit einem Voda­fone-Label, jedoch ohne SIM- und Net­lock – Updaten lässt sich es den­noch nur mit einem Trick.

Hat man den Voda­fone Giga­cu­be – auch bes­ser bekannt als Hua­wei B818-263 – mit einer Voda­fone-Sim­kar­te in Betrieb, kann über die Benut­zer­ober­flä­che (giga.cube / 192.168.8.1) ganz ein­fach und unkom­pli­ziert ein even­tu­ell ver­füg­ba­res Update anstoßen.

Anders sieht es aber aus, wenn der LTE-Rou­ter nicht im Voda­fone-Netz funkt, son­dern bei­spiels­wei­se im Tele­kom-Netz oder o2-Netz / Tele­fo­ni­ca-Netz. Hier muss man ein biss­chen trick­sen, wie ich selbst fest­stel­len musste.

Mit mei­ner o2-SIM im Voda­fone Giga­Cu­be stell­te immer wie­der fest, dass die aktu­ells­te Ver­si­on instal­liert sei – jedoch fand ich im Inter­net Hin­wei­se dar­auf, dass es eben doch nicht die Aktu­el­le ist. Gelie­fert wur­de mir der Hua­wei-Rou­ter (B818-263) mit der Soft­ware­ver­si­on 10.0.2.2 (H190SP2C11) und nach jedem Updatecheck wur­de auch ange­zeigt, dass die bereits aktu­ells­te Ver­si­on instal­liert sei. Auf ande­ren Web­sei­ten wur­de ich aber auf­merk­sam, dass es längst schon eine neue­re Ver­si­on gibt. Hier scheint es also zu sein, dass mög­li­che, ver­füg­ba­re Updates vom Rou­ter bewusst zurück­ge­hal­ten zu wer­den – was sich letzt­end­lich als wahr herausstellte.

Voda­fone Giga­Cu­be (B818-263, WL3B818M) mit Tele­kom / o2 updaten:

  • kos­ten­freie Voda­fone Frei­kar­te (Cal­lYa Pre­paid) bestellen
  • nach Erhalt LTE-Rou­ter mit LAN (WAN) am Rou­ter anschließen
  • neue Voda­fone-SIM einlegen
  • LTE-Rou­ter neustarten
  • Update ansto­ßen
  • Voda­fone-SIM wie­der mit Tele­kom-/o2-SIM austauschen
  • LAN-Kabel ent­fer­nen

Kos­ten­los
Vodafone - Filiale - Gebäude - Häuser - Straße
Voda­fone CallYa-Freikarte
Cal­lYa Digi­tal Voda­fone-Frei­kar­te mit 60 Euro Start­gut­ha­ben – ohne Ver­trags­bin­dung, kei­ne Kosten. 
Cal­lYa Digi­tal Voda­fone-Frei­kar­te mit 60 Euro Start­gut­ha­ben – ohne Ver­trags­bin­dung, kei­ne Kos­ten. Weni­ger anzeigen

Mit dem oben genann­ten Pro­zess muss­te ich fest­stel­len, dass mir mit einer ein­ge­leg­ten Voda­fone-SIM sofort die Ver­si­on 11.0.1.1 (H220SP1C11) als Update ange­bo­ten wur­de. Da die von mir ver­wen­de­te Pre­paid-SIM kein Gut­ha­ben und ent­spre­chend auch kei­ne Inter­net-Flat­rate (mobi­les Inter­net) besitzt, wur­de der Voda­fone Giga­Cu­be mit einem LAN-Kabel an mei­ne AVM FRITZ!Box ange­schlos­sen, wor­über dann das Update her­un­ter­ge­la­den wurde.

Wie man dem­nach fest­stellt, ver­hin­dert die instal­lier­te Rou­ter-Soft­ware von Voda­fone aktiv das Aktua­li­sie­ren mit einer frem­den SIM-Kar­te. Sobald der Rou­ter aber mit einer Voda­fone-SIM bestückt ist, kann ein even­tu­ell ver­füg­ba­res Update auch ange­sto­ßen wer­den. Mit dem LAN-Trick muss ich so auch die Pre­paid-Kar­te von Voda­fone nicht vor­her auf­la­den / eine Inter­net-Flat buchen. 

Vodafone - Gigacube - Mobiles Internet - WLAN - Router - Schreibtisch - Laptop
Voda­fone GigaCube
High­speed-Inter­net auch dort, wo man kein schnel­les DSL hat. Ein­fach in die Steck­do­se ste­cken und sofort loslegen. 
High­speed-Inter­net auch dort, wo man kein schnel­les DSL hat. Ein­fach in die Steck­do­se ste­cken und sofort los­le­gen. Weni­ger anzeigen

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.