Groß­bri­tan­ni­en: Lau­ter­bach for­dert Urlaubs-Ver­bot in der EU

Fahrwerk - Boeing - 747-400 - Flugzeug - Wiese - Räder - Flugfeld - FliegerFoto: Foto: Fahrwerk einer Boeing 747-400, dts Nachrichtenagentur

Ange­sichts der Ent­wick­lung der Coro­na-Situa­ti­on in Groß­bri­tan­ni­en for­dert Karl Lau­ter­nach ein Urlaubs­ver­bot für Bri­ten in der Euro­päi­schen Union.

Der „Bild” (Sams­tag­aus­ga­be) sag­te Lau­ter­bach: „Es ist kom­plett unver­ständ­lich, war­um es kei­ne har­ten EU-wei­ten Ein­rei­se­be­schrän­kun­gen für Rei­sen­de aus Groß­bri­tan­ni­en gibt. Das Min­des­te wäre eine zehn­tä­gi­ge Qua­ran­tä­ne mit ers­ten Test nach fünf Tagen für Bri­ten in allen EU-Ländern”.

Lau­ter­bach wei­ter: „Ange­sichts der dra­ma­ti­schen Coro­na-Ent­wick­lung im Ver­ein­ten König­reich mit­ten in der Haupt­rei­se­sai­son wäre ein Rei­se-Embar­go aus dem Ver­ei­nig­ten König­reich nach Euro­pa ratsam”.

Der SPD-Gesund­heits­po­li­ti­ker beton­te zugleich in „Bild”: „Es kann nicht sein, dass in der letz­ten Pha­se vor der Imp­fung noch ganz Euro­pa im Urlaub der Del­ta-Vari­an­te aus Eng­land aus­ge­setzt wird”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.