Köln: Bun­des­po­li­zei infor­miert Rei­sen­de über Gefah­ren an Bahnanlagen

Bundespolizei Köln - Reisende - Menschen - Bahnsteig - Köln HauptbahnhofFoto: Bundespolizisten beraten Reisende am Bahnsteig (Köln Hauptbahnhof), Urheber: Bundespolizei Köln

Im Rah­men der „Rail Akti­on Week” betei­ligt sich die Köl­ner Bun­des­po­li­zei mit einem Prä­ven­ti­ons­team, um Rei­sen­de über die Gefah­ren an Bahn­an­la­gen auf­zu­klä­ren und zu beraten.

Wie schnell Unfäl­le an Bahn­la­gen pas­sie­ren kön­nen, zei­gen drei zurück­lie­gen­de Fäl­le bei der Köl­ner Bundespolizei:

Ein 40-Jäh­ri­ger Mann nimmt in Brühl am 05.01.2019 eine Abkür­zung über die Glei­se und erlei­det lebens­be­droh­li­che Ver­let­zun­gen. Ein 17-Jäh­ri­ger klet­tert am 16.06.2019 im Bahn­hof Eifel­tor auf einen Kes­sel­wa­gen und erlei­det einen Strom­schlag. Zwei Väter gin­gen am 07.08.2019 ent­lang einer Bahn­stre­cke im Bereich Engels­kir­chen mit ihren Kin­dern – ein 2‑Jähriger wur­de vom Zug erfasst und erlitt lebens­ge­fähr­li­che Ver­let­zun­gen. Bun­des­po­li­zis­ten führ­ten am 05.09.2019 sowie 06.09.2019 im Bereich Köln Haupt­bahn­hof und Köln Mes­se Deutz Prä­ven­ti­ons­ar­beit durch. Rei­sen­de wer­den ange­spro­chen und über die Gefah­ren an Bahn­an­la­gen informiert.

Ers­te Gesprä­che mit Rei­sen­den haben gezeigt, dass Infor­ma­tio­nen ger­ne ange­nom­men wer­den und Fly­er zum Nach­le­sen auf gro­ßes Inter­es­se stoßen.

Die Bun­des­po­li­zei gibt in die­sem Zusam­men­hang fol­gen­de Sicherheitshinweise:

  • Die wei­ße Linie mar­kiert den Sicher­heits­ab­stand zur Bahnsteigkante
  • Kein Betre­ten der Glei­se, weil man Abkür­zen will
  • Ach­te auf Mar­kie­run­gen auf den Bahn­stei­gen und auf Warnschildern
  • Lass das Gepäck nicht unbeaufsichtigt
  • Seie acht­sam und hal­te sich zum Halt des Zuges im Auf­ent­halts­be­reichs des Bahn­stei­ges auf
  • Skate­board fah­ren oder Ball spie­len ist auf den Bahn­stei­gen nicht gestattet
  • Züge haben einen sehr lan­gen Brems­weg und kön­nen Hin­der­nis­sen nicht ausweichen

Wei­te­re Tipps zum rich­ti­gen Ver­hal­ten an Bahn­an­la­gen sind auf der Home­page der Bun­des­po­li­zei bundespolizei.de einsehbar.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.