Elec­tro­nic Arts: EA Access star­tet am 24. Juli für PlayStation-Spieler

Electronic - Hauptsitz - Im Zollhafen - Rheinauhafen - Köln-Altstadt-Süd/InnenstadtFoto: Hauptsitz von EA Electronic am Rheinauhafen (Köln-Altstadt/Innenstadt)

Sei­tens Elec­tro­nic Arts gab man bekannt, dass der EA Access bald für die Play­Sta­ti­on star­ten wird. Ab dem 24. Juli haben die Kon­so­len-Spie­ler die Mög­lich­keit, den Pass zu abonnieren.

Mit dem EA Access haben Abon­nen­ten die Mög­lich­keit, eine rela­tiv gro­ße Aus­wahl von den eigens ent­wi­ckel­ten Spie­le kos­ten­frei spie­len zu kön­nen. Dane­ben hat man auch noch die Mög­lich­keit, alle EA-Spie­le mit einem Rabatt von zehn Pro­zent kau­fen zu können.

Bereits in der Ver­gan­gen­heit war schon klar, dass der Access auch auf die Kon­so­le von Sony erschei­nen wird – bis­her gab es jedoch noch kein kon­kre­tes Datum. Das Datum hat man aber nun nach­ge­reicht: Der EA Access star­tet am 24. Juli 2019 für alle Play­Sta­ti­on 4‑Spieler.

Der Start ist nach wie vor ver­wun­der­lich, denn Sony hat­te vor sehr lan­ger Zeit Elec­tro­nic Arts den Lauf­pass gege­ben, als man mit der Idee ankam, den Access neben dem Desk­top-PC (Ori­gin Access) und der Xbox One (EA Access) auch auf der Play­Sta­ti­on anzu­bie­ten. Denn Sony sah in dem Access von EA kei­nen Mehr­wert, da man mit dem eige­nen Ange­bot (Play­Sta­ti­on Now) bereits schon etwas ähn­li­che­res anbietet.

Zum Start wer­den die Play­Sta­ti­on 4‑Spiele wie „A Way Out”, „Battle­field V”, „Die Sims 4”, „Fee”, „FIFA 19” oder „Unra­vel 2” mit dabei sein. Der EA Access kos­tet 3,99 Euro im Monat, bezie­hungs­wei­se 24,99 Euro im Jahr.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.