freenet: Rufnummermitnahme von freenetFUNK weg läuft über mobilcom

freenet FUNK - here comes the funk - Brief - SIM-KarteFoto: Unterlagen der freenet FUNK-Bestellung samt SIM-Karte und Anleitung zur Aktivierung

Möchte man seine Rufnummer von freenetFUNK heraus portieren lassen, steht wie ich vor einem Problem: Wer besitzt eigentlich diese Rufnummer? freenetmobile ist es schon mal nicht.

Über freenetFUNK hatten wir in der Vergangenheit schon mal geschrieben. Sei es über den allgemeinen freenetFUNK-Tarif oder offene Fragen zu freenetFUNK, die noch nicht geklärt wurden. Diesmal beschäftigen wir uns mit der Rufnummermitnahme, wenn man FUNK verlassen möchte.

Anzeige

Das Mobilfunkprodukt “freenetFUNK” (über die mobilcom-debitel GmbH) gibt es eigentlich an sich nicht als Mobilfunkunternehmen, sodass man bei einer Rufnummermitnahme beim neuen Mobilfunkanbieter vor dem Problem steht, welchen Anbieter man überhaupt angeben muss. Am naheliegendsten wählt man beim neuen Anbieter aus, dass man von “freenet” beziehungsweise “freenetmobile” seine Rufnummer dorthin nehmen möchte. Doch hier steht man anschließend vor einem Problem, worauf es augenscheinlich gar keine Lösung gibt: Die Rufnummer liegt weder bei “freenet”, noch bei “freenetmobile”.

Hier muss tatsächlich “mobilcom” ausgewählt werden. Herausgefunden hatte ich nämlich diese Information, als dreimal in Folge meine Rufnummermitnahme von freenetFUNK nach 1&1 scheiterte. Erst eine Recherche seitens 1&1 ergab, dass die Rufnummer in Wirklichkeit bei mobilcom liegt.

Viel Unterschied gibt es aber zwischen freenet(mobile) und mobilcom nicht. mobilcom ist ebenfalls ein Mobilfunk-Discounter und eine weitere Marke der freenet AG. Übrigens: Die Rufnummermitnahme von freenetFUNK nach woandershin ist kostenfrei. freenet berechnet hier keine Gebühr.

Anzeige

Du willst uns verlassen? Das ist schade! Deine freenet FUNK Rufnummer kannst Du aber natürlich auch zu einem neuen Anbieter mitnehmen. TIPP: Beauftrage die Rufnummernübertragung und kündige freenet FUNK erst, wenn Deine Nummer auch übertragen wurde. Die Bearbeitung des Auftrags bei Deinem Neuen dauert länger, als die Kündigung bei uns. Du wärst dann einige Tage nicht erreichbar. Wir behalten uns vor den freenet FUNK Vertrag im Falle eines erfolgreichen Rufnummern-Exports ordentlich zu kündigen. Übrigens: Wir berechnen für die Rufnummernübertragung nichts.

Nachtrag vom 14. November 2019 um 11:31 Uhr:
In der vorherigen Revision des Beitrages hieß es, dass die freenetFUNK-Rufnummer “Klarmobil” gehört – tatsächlich ist es aber “mobilcom”. Der Beitrag wurde entsprechend angepasst.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.