free­n­et: Ruf­num­mer­mit­nah­me von free­n­et­FUNK weg läuft über mobilcom

freenet FUNK - here comes the funk - Brief - SIM-KarteFoto: Unterlagen der freenet FUNK-Bestellung samt SIM-Karte und Anleitung zur Aktivierung

Möch­te man sei­ne Ruf­num­mer von free­n­et­FUNK her­aus por­tie­ren las­sen, steht wie ich vor einem Pro­blem: Wer besitzt eigent­lich die­se Ruf­num­mer? free­n­et­mo­bi­le ist es schon mal nicht.

Über free­n­et­FUNK hat­ten wir in der Ver­gan­gen­heit schon mal geschrie­ben. Sei es über den all­ge­mei­nen free­n­et­FUNK-Tarif oder offe­ne Fra­gen zu free­n­et­FUNK, die noch nicht geklärt wur­den. Dies­mal beschäf­ti­gen wir uns mit der Ruf­num­mer­mit­nah­me, wenn man FUNK ver­las­sen möchte.

Das Mobil­funk­pro­dukt „free­n­et­FUNK” (über die mobil­com-debi­tel GmbH) gibt es eigent­lich an sich nicht als Mobil­funk­un­ter­neh­men, sodass man bei einer Ruf­num­mer­mit­nah­me beim neu­en Mobil­funk­an­bie­ter vor dem Pro­blem steht, wel­chen Anbie­ter man über­haupt ange­ben muss. Am nahe­lie­gends­ten wählt man beim neu­en Anbie­ter aus, dass man von „free­n­et” bezie­hungs­wei­se „free­n­et­mo­bi­le” sei­ne Ruf­num­mer dort­hin neh­men möch­te. Doch hier steht man anschlie­ßend vor einem Pro­blem, wor­auf es augen­schein­lich gar kei­ne Lösung gibt: Die Ruf­num­mer liegt weder bei „free­n­et”, noch bei „free­n­et­mo­bi­le”.

Hier muss tat­säch­lich „mobil­com” aus­ge­wählt wer­den. Her­aus­ge­fun­den hat­te ich näm­lich die­se Infor­ma­ti­on, als drei­mal in Fol­ge mei­ne Ruf­num­mer­mit­nah­me von free­n­et­FUNK nach 1&1 schei­ter­te. Erst eine Recher­che sei­tens 1&1 ergab, dass die Ruf­num­mer in Wirk­lich­keit bei mobil­com liegt.

Viel Unter­schied gibt es aber zwi­schen freenet(mobile) und mobil­com nicht. mobil­com ist eben­falls ein Mobil­funk-Dis­coun­ter und eine wei­te­re Mar­ke der free­n­et AG. Übri­gens: Die Ruf­num­mer­mit­nah­me von free­n­et­FUNK nach woan­ders­hin ist kos­ten­frei. free­n­et berech­net hier kei­ne Gebühr.

Du willst uns ver­las­sen? Das ist scha­de! Dei­ne free­n­et FUNK Ruf­num­mer kannst Du aber natür­lich auch zu einem neu­en Anbie­ter mit­neh­men. TIPP: Beauf­tra­ge die Ruf­num­mern­über­tra­gung und kün­di­ge free­n­et FUNK erst, wenn Dei­ne Num­mer auch über­tra­gen wur­de. Die Bear­bei­tung des Auf­trags bei Dei­nem Neu­en dau­ert län­ger, als die Kün­di­gung bei uns. Du wärst dann eini­ge Tage nicht erreich­bar. Wir behal­ten uns vor den free­n­et FUNK Ver­trag im Fal­le eines erfolg­rei­chen Ruf­num­mern-Exports ordent­lich zu kün­di­gen. Übri­gens: Wir berech­nen für die Ruf­num­mern­über­tra­gung nichts.

Nach­trag vom 14. Novem­ber 2019 um 11:31 Uhr:
In der vor­he­ri­gen Revi­si­on des Bei­tra­ges hieß es, dass die free­n­et­FUNK-Ruf­num­mer „Klar­mo­bil” gehört – tat­säch­lich ist es aber „mobil­com”. Der Bei­trag wur­de ent­spre­chend angepasst.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.