Amazon: Kunden ohne Prime-Mitgliedschaft zahlen nun mehr Versandkosten

amazon

Der Versandhaus namens Amazon hat soeben bekanntgegeben, dass die Versandkosten für jene erhöht werden, die keine Amazon-Prime-Mitgliedschaft besitzen.

Ab sofort werden höhere Versandkosten fällig, wenn man keine Amazon-Prime-Mitgliedschaft besitzt. Dazu zählen alle Bestellungen, die einen Warenwert von unter 29 Euro haben, sowie kein Buch oder Hörbuch mitbestellt wird.

Zuvor wurden glatte drei Euro verlangt für den Standardversand, nun werden 3,99 Euro fällig. Beim Premiumversand (Lieferung am nächsten Tag) werden nun 7,99 Euro statt wie zuvor sechs Euro fällig und der Morning-Expess-Versand kostet nun 13,99 Euro statt wie zuvor 9,99 Euro.

Allerdings gilt die Erhöhung der Versandgebühren nicht für Produkte aus der Medien-Kategorie (Games, Software, Konsolen), sowie für hauseigene Amazon-Geräte, Drogerie-Artikel, Fashion und Sportbekleidung. Änderung tritt ab sofort in Kraft.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!