Vodafone: UKW-Radio wird beim TV-Kabelinternet bald abgeschaltet

Vodafone

Bei Vodafone hat man nun bekanntgegeben, dass sie das UKW-Radio-Signal im TV-Kabelinternet in ferner Zukunft abschalten möchten. Die entsprechenden Gespräche mit den Sendern laufen schon.

Seitens Vodafone beginnen so langsam wieder die Gespräche mit den Radiosendern, die über das UKW-Radio-Signal ihre Sendung über das TV-Kabelinternet von Vodafone Kabel (ehemals Kabel Deutschland) ausstrahlen.

Denn laut Vodafone möchte man so langsam damit anfangen, diese Signale abschalten und alternativ die Signale digital über das DVB-C senden. Die Radiosender haben hier die Möglichkeit, nicht nur ihre Signale dann auf dem digitalen Weg über das Kabelinternet einzuspeisen, sondern auch nur bestimmte Sender in bestimmten Regionen (regionale Einspeisungen).

Im Herbst 2018 sei die Abschaltung zumindest in Bayern und Sachsen schon von gesetzlicher Seite aus geregelt, sodass Vodafone da gar nichts mehr anderes unternehmen kann, als den Anweisungen Folge zu leisten.

Damit man den Kunden aber nicht zweimal über eine Änderung im Netz informieren muss – und diese sich dann zweimal darauf einstellen müssen – gibt es Pläne, analoge TV- sowie Radio-Sender gleichzeitig abzuschalten.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.