Microsoft: Premium-Funktionen von Outlook laufen fortan über Office 365

Outlook

Bei Microsoft hat man nun verlauten lassen, dass fortan Outlook Premium nicht mehr zur Verfügung steht. Die Features von Outlook sind demnächst nur noch über Office 365 erhältlich.

Mit Outlook Premium hatte man die Möglichkeit, sein eigenen Postfach mit einer kostenpflichtigen Option zu erweitern mit Sachen wie erweiterte Sicherheitsfunktionen gegen Betrugsversuche, den Schutz gegen Schadsoftware, sowie ein „Premium Support“. Außerdem war die Benutzeroberfläche mit keiner Werbung versehen.

Wer zudem noch eine eigene Domain besaß, konnte diese ebenfalls mit seinem Outlook-Konto verknüpfen und so den E-Mail-Server von Microsoft, beziehungsweise von Outlook verwenden. Das ist zum Beispiel nützlich, wenn man sich um keinen eigenen Mailserver kümmern möchte.

Nun hat aber Microsoft verlauten lassen, dass Outlook Premium nun nicht mehr buchbar ist und alle Funktionen in Office 365 integriert werden. Bestandskunden der Cloud-Office-Anwendungen werden zudem innerhalb des nächsten Monats automatisch umgestellt und erhalten obendrauf 50 Gigabyte mehr Speicherplatz im Postfach.

Was jedoch fehlen wird, ist die Integration der eigenen Domain. Somit kann man mittels Office 365 nicht mehr seine eigene Domain als Mailserver verwenden und muss sich demnach um eine Alternative kümmern.

[blue_box]

Nachtrag vom 01. November 2017:
Die Outlook-Premium-Features werden nicht entfernt, sondern stehen allen Office 365-Nutzer zur Verfügung, wenn man sein Outlook-Konto mit seinem Office 365-Abonnement verknüpft.

[/blue_box]

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.