Astra­Ze­ne­ca: Peter Alt­mai­er hat sich eben­falls imp­fen lassen

Altmaier - Bundeswirtschaftsminister - Peter Altmaier - CDU - PolitikerFoto: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Peter Alt­mai­er ist geimpft – wie es sich für Regie­rungs­mit­glie­der gehört mit AstraZeneca.

Die Imp­fung erfolg­te am Frei­tag­mor­gen in der Juli­us-Leber-Kaser­ne in Ber­lin und war dort die ers­te Imp­fung des Tages. Alt­mai­er gehört mit 62 Jah­ren zu der regu­lä­ren Kohor­te, die in Ber­lin mitt­ler­wei­le an der Rei­he ist.

Weil nach Imp­fun­gen emp­foh­len wer­de, etwas Ruhe ein­zu­le­gen, arbei­te er am Frei­tag aus dem Home­of­fice. „Es ist alles bis jetzt sehr gut ver­lau­fen”, sag­te Alt­mai­er. Weil Astra­ze­ne­ca in man­chen Krei­sen einen schlech­ten Ruf hat, haben sich zuletzt meh­re­re Pro­mi­nen­te demons­tra­tiv mit die­sem Wirk­stoff imp­fen lassen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.