Pots­dam: Ver­fas­sungs­schutz will AfD-Bran­den­burg beobachten

Alternative für Deutschland - AfD - Plakat - Werbung - Vollende die WendeFoto: Plakatwerbung "Vollende die Wende" der Partei AfD, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Lan­des­ver­band der AfD in Bran­den­burg wird laut eines Medi­en­be­rich­tes als Beob­ach­tungs­ob­jekt für den Lan­des­ver­fas­sungs­schutz eingestuft.

Das RTL-Haupt­stadt­stu­dio berich­tet unter Beru­fung auf „gut unter­rich­te­te Krei­se der Lan­des­re­gie­rung”, Bran­den­burgs Innen­mi­nis­ter Micha­el Stüb­gen (CDU) und Ver­fas­sungs­schutz­chef Jörg Mül­ler wür­den sich am Mon­tag­mit­tag in Pots­dam zu den Details äußern. Wenn es so kommt, stün­den dem Ver­fas­sungs­schutz in Bran­den­burg weit­rei­chen­de nach­rich­ten­dienst­li­che Mit­tel zur Ver­fü­gung, um Orga­ne und Funk­ti­ons­trä­ger der AfD in Bran­den­burg zu beob­ach­ten. Das Par­la­men­ta­ri­sche Kon­troll­gre­mi­um des Bran­den­bur­ger Land­ta­ges wur­de laut Bericht bereits am Frei­tag dazu informiert.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.