Berlin: Brandsätze gegen das Robert Koch-Institut geworfen

Robert Koch-Institut - Bundesbehörde - Infektionskrankeheiten - BerlinFoto: Sicht auf das Robert Koch-Institut (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg sind in der Nacht zum Sonntag Brandsätze gegen die Fassade eines Gebäudes des Robert-Koch-Instituts geworfen worden.

Ein Sicherheitsmitarbeiter hatte gegen 02:40 Uhr mehrere unbekannt gebliebene Personen bemerkt, die Flaschen gegen die Fassade des Gebäudes warfen, teilte die Polizei mit. Dabei soll auch eine Fensterscheibe zu Bruch gegangen sein. Die Flammen konnte der Mitarbeiter löschen. Verletzt wurde niemand. Da eine politische Motivation bei der versuchten Brandstiftung geprüft wird, übernahm der polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes die weiteren Ermittlungen.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.