Bun­des­po­li­zei: 259.980 Ukrai­ne-Flücht­lin­ge in Deutschland

Hauptbahnhof - Hinweis - Schild - Ukraine-Flüchtlinge - Zug - Februar 2022Foto: Ankunft von Flüchtlingen aus der Ukraine, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Seit Beginn des rus­si­schen Angriffs­kriegs hat die Bun­des­po­li­zei bis­lang 259.980 Flücht­lin­ge aus der Ukrai­ne in Deutsch­land erfasst.

Das gab das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um unter Beru­fung auf die Bun­des­po­li­zei über Twit­ter bekannt. „Über­wie­gend sind es Frau­en und Kin­der”, teil­te das Minis­te­ri­um wei­ter mit. Die tat­säch­li­che Zahl der Flücht­lin­ge dürf­te aller­dings höher lie­gen, da sta­tio­nä­re Grenz­kon­trol­len der Bun­des­po­li­zei unter Ver­weis auf huma­ni­tä­re Grün­de aktu­ell aus­ge­setzt werden.

Unklar ist auch, wie vie­le Men­schen von Deutsch­land aus wei­ter in ande­re Staa­ten rei­sen. Im Nach­bar­land Polen sind laut den Anga­ben des Grenz­schut­zes bis­lang 2,27 Mil­lio­nen Flücht­lin­ge aus der Ukrai­ne ange­kom­men. Dem­nach kamen allein am Frei­tag 30.500 Schutz­su­chen­de an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.