Coronavirus: Karl Lauterbach befürchtet vierte Welle im Herbst

Karl Lauterbach - SPD-Politiker - Mediziner - GesundheitswissenschaftlerFoto: SPD-Politiker Karl Lauterbach, Urheber: dts Nachrichtenagentur

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat vor einer vierten Welle der Corona-Pandemie im Herbst gewarnt.

Außerdem hat er dazu aufgerufen, eine weitere Impfkampagne vorzubereiten. „Es kann sein, dass wir im Herbst noch Schwierigkeiten bekommen“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben). Es könne sein, dass sich im Herbst eine Virus-Mutation verbreite, „die wir bisher noch nicht kennen“, so der SPD-Politiker. „Wir müssen uns auf Booster-Impfungen im Herbst vorbereiten“.

Neben Auffrischungsimpfungen könne auch die Impfung der breiten Bevölkerung mit einem modifizierten Stoff notwendig sein, der dann gegen eine mögliche neue Mutation wirke. „Es ist unerlässlich, dass wir uns darauf vorbereiten“, sagte Lauterbach.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.