Coronavirus: Positivrate höher und Mutanten-Anteil steigt

Reklame - Werbung - Tafel - Deutschland Krempelt die Ärmelhoch - Corona-ImpfkampagneFoto: Werbung für die Corona-Impfkampagne, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Anteil der positiven Corona-Tests in Deutschland ist zuletzt etwas gestiegen, wobei die Verbreitung der Variante B117 weiter zulegte.

Nach Angaben des Laborverbandes ALM waren in der zurückliegenden Kalenderwoche vom 22. Februar 2021 bis zum 28. Februar 2021 6,54 Prozent aller durchgeführten Tests positiv, in der Vorwoche waren es 6,47 Prozent. Zuvor die Positivrate mehrere Wochen gesunken. Die Variante B117 präge zunehmend das Infektionsgeschehen, so der Verband.

Ihr Anteil an den positiven Befunden steige kontinuierlich an. Insgesamt wurden innerhalb von sieben Tagen 988.449 PCR-Tests durchgeführt – und damit mehr als in der Woche zuvor (934.350 Tests). Davon fielen bei den 171 an der Datenanalyse teilnehmenden Laboren aus dem ambulanten und stationären Bereich genau 64.615 Tests positiv aus. Die Testkapazität je Woche der teilnehmenden Labore beträgt aktuell circa 1.920.000 Tests.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!