Desta­tis: Zahl der Flug­gäs­te auf neu­en Rekord­wert gestiegen

Flugzeug - Rollfeld - Landebahn - Flughafen - Personen - PassagiereFoto: Flugzeug mit Passagieren auf dem Rollfeld, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der Flug­gäs­te in Deutsch­land ist im Jahr 2019 auf einen neu­en Rekord­wert gestiegen.

Ins­ge­samt tra­ten von den 24 größ­ten Ver­kehrs­flug­hä­fen 124,4 Mil­lio­nen Men­schen eine Flug­rei­se an, teil­te das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt (Desta­tis) am Diens­tag mit. Im Vor­jahr hat­te die Flug­gast­zahl 122,6 Mil­lio­nen betragen.

Das Wachs­tum im Ver­gleich zum Vor­jahr schwäch­te sich mit +1,5 Pro­zent aber deut­lich ab (2018: +4,2 Pro­zent). Die Zahl der abflie­gen­den Pas­sa­gie­re stieg im zehn­ten Jahr in Fol­ge. 2009 waren 90,8 Mil­lio­nen Flug­gäs­te von einem deut­schen Haupt­ver­kehrs­flug­ha­fen gestar­tet. Das bedeu­tet ein Wachs­tum von 37 Pro­zent im Zehnjahresvergleich.

Trei­ber des Wachs­tums ist der Aus­lands­ver­kehr. Im Ver­gleich zum Jahr 2009 nah­men die Flug­gast­zah­len auf die­sen Flug­ver­bin­dun­gen um 50,8 Pro­zent zu. Stre­cken­zie­le im Inland wer­den dage­gen sel­te­ner fre­quen­tiert als noch im Jahr 2009 (-2,1 Pro­zent). Im Vor­jah­res­ver­gleich waren Flug­rei­sen im Inland mit einem Minus von 1,8 Pro­zent auf 23,1 Mil­lio­nen Flug­gäs­te eben­falls rück­läu­fig, so die Sta­tis­ti­ker. Flug­zie­le im Aus­land hin­ge­gen bestä­tig­ten mit einem Plus von 2,3 Pro­zent auf 101,3 Mil­lio­nen Flug­gäs­te im Jahr 2019 erneut den Auf­wärts­trend. Inner­halb des Aus­lands­ver­kehrs ent­wi­ckel­ten sich Nord­ame­ri­ka (Ver­ei­nig­te Staa­ten und Kana­da: je etwas mehr als +5 Pro­zent) und Afri­ka (+2,8 Pro­zent) über­durch­schnitt­lich, Asi­en mit +1,0 Pro­zent unter­durch­schnitt­lich. In Euro­pa lag die Tür­kei mit einem Wachs­tum von 10,4 Pro­zent auf 8,2 Mil­lio­nen Flug­gäs­te deut­lich über dem Durchschnitt.

Die Beför­de­rungs­men­ge an Luft­fracht (ein­schließ­lich Luft­post) ging im Jahr 2019 spür­bar zurück. An den deut­schen Haupt­ver­kehrs­flug­hä­fen wur­den ins­ge­samt 4,7 Mil­lio­nen Ton­nen Luft­fracht emp­fan­gen und ver­sen­det, so das Sta­tis­tik­amt. Das waren rund 3,3 Pro­zent weni­ger als im Jahr 2018.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.