Game: Markt für Video­spie­le in Pan­de­mie deut­lich gewachsen

Sony - PlayStation 5 - Konsole - TischFoto: Sicht auf die neue Sony PlayStation 5-Konsole

Der deut­sche Markt für Video­spie­le und Zube­hör ist im ver­gan­ge­nen Jahr um knapp ein Drit­tel gewachsen.

Das berich­tet die „Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Zei­tung” unter Beru­fung auf Daten des Bun­des­ver­bands der Video­spiel­in­dus­trie „Game”. Das Wachs­tum um 32 Pro­zent oder rund 2,1 Mil­li­ar­den Euro hing dem­nach eng mit der Coro­na-Pan­de­mie zusam­men. Ins­ge­samt 8,5 Mil­li­ar­den Euro gaben die Deut­schen im Jahr 2020 für Video­spie­le, Spie­le-Hard­ware und digi­ta­le Güter und Dienst­leis­tun­gen rund um Video­spie­le aus.

„Deutsch­land ist der größ­te Markt für Video­spie­le in Euro­pa”, sag­te Game-Geschäfts­füh­rer Felix Falk der FAZ. „Das war nicht immer so, aber inzwi­schen konn­te Deutsch­land die­se Posi­ti­on und – nach den Ver­ei­nig­ten Staa­ten, Japan, Süd­ko­rea und Chi­na – auch die als fünft­größ­ter Markt der Welt festigen”.

Vom Gesamt­wert der Umsät­ze ent­fie­len nur knapp 1,2 Mil­li­ar­den auf den Kauf von Spie­len. Umsatz­trei­ber im Video­spie­le­markt sind dage­gen soge­nann­te In-Game-Käu­fe, das heißt der Erwerb von digi­ta­len Gütern, die Spiel­vor­tei­le brin­gen. Zahl­rei­che Mini­käu­fe die­ser Art sum­mie­ren sich auf 3,3 Mil­li­ar­den Euro, die in die­sem Seg­ment umge­setzt wur­den. Mit einem Wachs­tum um eine Mil­li­ar­de Euro (44 Pro­zent) geht rund die Hälf­te des gesam­ten Markt­wachs­tums auf die­se Kate­go­rie zurück. Auch das Hard­ware­ge­schäft konn­te kräf­tig zule­gen, um 26 Pro­zent auf 3,2 Mil­li­ar­den Euro.

Das Wachs­tum hät­te noch grö­ßer aus­fal­len kön­nen, wenn Sony und Micro­soft bei ihrer Ende des Jah­res neu erschie­ne­nen Kon­so­len­ge­nera­ti­on Play­sta­ti­on 5 und Xbox Seri­es X bezie­hungs­wei­se S die gro­ße Nach­fra­ge voll hät­ten befrie­di­gen kön­nen. Auch jetzt, rund vier Mona­te nach dem Erschei­nen, ist etwa die neue Play­sta­ti­on immer noch nicht pro­blem­los lie­fer­bar. „Die neu­en Kon­so­len haben den Markt nicht so sehr beflü­gelt, wie sie es hät­ten tun kön­nen”, sag­te Falk.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.