Goog­le: Fahr­plä­ne vom Ver­kehrs­ver­bund Rhein-Ruhr nun in Goog­le Maps

Google Campus - San FranciscoFoto: Google Campus (San Francisco), Urheber: Benny Marty (CC BY-SA 3.0)

Goog­le hat die unter­stütz­ten Ver­kehrs­un­ter­neh­men für den eige­nen Kar­ten­dienst Goog­le Maps um die des Ver­kehrs­ver­bunds Rhein-Ruhr erwei­tert. Dort fin­det man die Lini­en und mehr vor.

Schon seit eini­ge Jah­ren bie­tet der Kar­ten­dienst Goog­le Maps die Mög­lich­keit an, nicht nur über die in der Nähe befind­li­chen Hal­te­stel­len sich zu infor­mie­ren, son­dern zeigt auch die dazu­ge­hö­ri­gen Lini­en und Fahr­plä­ne an. Neu hin­zu­ge­kom­men ist nun der Ver­kehrs­ver­bund Rhein-Ruhr (VRR).

Im Rah­men eines Pilot­pro­jekts war die Stadt Düs­sel­dorf schon län­ger mit die­se Daten ver­sorgt wur­den, nun rollt Goog­le die kom­plet­ten Daten der Städ­te im VRR aus. Was bis­her fehlt sind noch die Echtzeit-Daten.

Der Ver­kehrs­ver­bund Rhein-Sieg (VRS) bie­tet sol­che Daten schon etwas län­ger an, sodass man die­sen Ser­vice via Goog­le Maps viel­leicht schon kennt. Die lan­ge Umset­zung ist wahr­schein­lich wegen dem eige­nen Daten­for­mats von Goog­le geschul­det (Gene­ral Tran­sit Feed Specification/GTFS). Hier müs­sen bei­de Sei­ten zusam­men­ar­bei­ten, um die Daten zuver­läs­sig und schnell aus­tau­schen zu können.

Übri­gens: Seit August 2017 bie­tet die Deut­sche Bahn über die App „DB Navi­ga­tor” VRR-Tickets zum Kauf an. Wei­te­res dazu: Deut­sche Bahn: Nah­ver­kehr-Tickets über DB Navi­ga­tor nun verfügbar

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.