ING: Kre­dit­in­sti­tut denkt wei­ter über Zukäu­fe in Euro­pa nach

ING - ING-DiBa - Großbank - Kreditinstitut - Logo - Gebäude - BäumeFoto: Sicht auf die ING-Bank, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Chef der nie­der­län­di­schen Groß­bank ING, Ralph Hamers, hat Inter­es­se an Zukäu­fen in Euro­pa geäußert.

„In aus­ge­wähl­ten Fäl­len den­ken wir auch über Zukäu­fe nach”, sag­te Hamers dem „Han­dels­blatt” (Frei­tags­aus­ga­be). „Zum Bei­spiel kön­nen wir spe­zia­li­sier­te Teams kau­fen, die im Pri­vat­kun­den­kre­dit­ge­schäft stark sind. Besit­zen Unter­neh­men eine Tech­nik, die wir haben wol­len, grei­fen wir eben­falls zu.”

Außer­dem könn­te die ING im Fall einer Ban­ken­kon­so­li­die­rung zukau­fen, um nicht an Grö­ßen­vor­tei­len zu ver­lie­ren. In Euro­pa könn­ten grenz­über­schrei­ten­de Fusio­nen „Kos­ten spa­ren und Syn­er­gien frei­set­zen. Und ING hät­te auch die Tech­no­lo­gie, um grenz­über­schrei­ten­de Ska­len­ef­fek­te zu erzie­len”, so Hamers. Pro­ble­ma­tisch sei jedoch, dass die euro­päi­sche Ban­ken­uni­on nicht ver­voll­stän­digt sei. Daher „fin­det die Kon­so­li­die­rung vor allem inner­halb der Natio­nal­staa­ten statt”.

Zu sei­nem Flirt mit der Com­merz­bank, für die die ING im Früh­jahr als Kauf­in­ter­es­sant galt, hielt sich Hamers bedeckt. Mit Blick auf Com­merz­bank-Chef Mar­tin Ziel­ke sag­te Hamers: „Mein Gegen­über bei der Bank hat mei­nes Wis­sens bereits gesagt, dass wir zwei Tref­fen hat­ten.” Ansons­ten kom­men­tie­re er die Gesprä­che mit der Com­merz­bank nicht.

In Deutsch­land, wo ING vor Kur­zem das Ziel kas­siert hat, bis Jah­res­en­de zehn Mil­lio­nen Kun­den anzu­wer­ben, will Hamers wei­ter wach­sen. Deutsch­land sei der wich­tigs­te Markt für ING. Angrei­fen will die Bank unter ande­rem durch den Auf­bau neu­er Geschäfts­kun­den-Filia­len – ein Bruch mit dem bis­he­ri­gen Digi­tal­bank-Modell. „Der nächs­te Schritt ist, unser Ange­bot für Unter­neh­mens­kun­den aus­zu­bau­en. Hier­zu haben wir Regio­nal­bü­ros in Ham­burg, Stutt­gart, Mün­chen, Essen, Frank­furt eröff­net, wei­te­re wer­den fol­gen”, sag­te Hamers.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.