Hamburg: Letzte Millionenstadt wird zum Corona-Risikogebiet

Menschen - Personen - Schutzmasken - Krankenhaus - Campus Virchow Klinikum - Augustenburger Platz - BerlinFoto: Menschen mit Schutzmaske vor dem Campus Virchow Klinikum, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Als letzte der vier deutschen Millionenstädte hat am Montag auch Hamburg die Marke von 50 Corona-Neuinfektionen je Woche und 100.000 Einwohner überschritten.

Die Stadt wird damit zum „Risikogebiet“. Das geht aus Daten der Senatsverwaltung hervor, die am Mittag bekannt gegeben wurden. Demnach gibt es nun insgesamt 10.001 bestätigte Infektionen in der Hansestadt, 93 mehr als am Vortag. Die drei anderen deutschen Millionenstädte Berlin, München und Köln hatten schon zuvor den Inzidenzwert 50 überschritten. Auch bundesweit betrachtet steht das Überschreiten der kritischen Marke unmittelbar bevor.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.