Ifo: So vie­le Unter­neh­men wie nie wol­len Prei­se erhöhen

Einkaufswagen - Drahtkorb - Schubwagen - REWE - SupermarktFoto: Einkaufswagen vor einem Supermarkt, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Immer mehr Fir­men in Deutsch­land pla­nen, ihre Prei­se in den kom­men­den drei Mona­ten zu erhöhen.

Das geht aus einer aktu­el­len Befra­gung des Ifo-Insti­tuts her­vor, die am Don­ners­tag ver­öf­fent­licht wur­de. Die soge­nann­ten Ifo-Preis­er­war­tun­gen erreich­ten dem­nach im April mit 62 Punk­ten einen neu­en Rekord­stand, nach 55 Punk­ten im März. Beson­ders hoch waren die Preis­er­war­tun­gen im Groß­han­del mit 79,3 Punk­ten, gefolgt vom Ein­zel­han­del mit 75,4 Punk­ten und der Indus­trie mit 73,1 Punk­ten. Am Ende der Ska­la lie­gen der Bau mit 64,2 Punk­ten und die Dienst­leis­ter mit 51,5 Punkten.

„Die Infla­ti­on in Deutsch­land dürf­te damit auch in den kom­men­den Mona­ten bei über 7 Pro­zent lie­gen”, sag­te Ifo-Kon­junk­tur­chef Timo Woll­mers­häu­ser. Haupt­ur­sa­che für die kräf­ti­gen Preis­an­he­bun­gen sind laut Ifo gestie­ge­ne Kos­ten bei der Beschaf­fung von Ener­gie, Roh­stof­fen, sons­ti­gen Vor­pro­duk­ten und Han­dels­wa­ren. „In unse­rer jüngs­ten Befra­gung im April gaben die Unter­neh­men aller­dings an, dass sie die­se Kos­ten nicht voll­stän­dig an ihre Kun­den wei­ter­ge­ben kön­nen und ent­spre­chend ihre Gewinn­mar­gen ver­rin­gern”, so Woll­mers­häu­ser. „57,7 Pro­zent der Groß­händ­ler kön­nen ihre Kos­ten durch­rei­chen, gefolgt von der Indus­trie mit 51,4 Pro­zent”. Im Ein­zel­han­del, auf dem Bau und bei den Dienst­leis­tern könn­ten mit 35,3 Pro­zent, 25,2 Pro­zent bzw. 23,8 Pro­zent nur ein gerin­ger Teil der Kos­ten­an­stie­ge wei­ter­ge­ge­ben werden.

Die Punk­te bei den Preis­plä­nen geben an, wie viel Pro­zent der Unter­neh­men per sal­do ihre Prei­se erhö­hen wol­len. Der Sal­do ergibt sich, indem man vom pro­zen­tua­len Anteil der Unter­neh­men, die ihre Prei­se anhe­ben wol­len, den pro­zen­tua­len Anteil derer abzieht, die ihre Prei­se sen­ken wol­len. Wenn alle befrag­ten Unter­neh­men beab­sich­tig­ten, ihre Prei­se zu erhö­hen, läge der Sal­do bei +100 Punk­ten. Wür­den alle ihre Prei­se sen­ken wol­len, läge er bei ‑100.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.