Imp­fun­gen: 50,10 Pro­zent der Deut­schen gegen Coro­na geimpft

Impfpass - Impfausweis - Impfung - COVID-19 - Vaccine Moderna - Lot 3002183Foto: Impfausweis mit Moderna-Aufkleber, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Laut Jens Spahn haben 50,10 Pro­zent der Bun­des­bür­ger min­des­tens eine Imp­fung gegen das Coronavirus.

Das teil­te Gesund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn am Frei­tag mit. Kon­kret hät­ten 41,5 Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land min­des­tens eine Sprit­ze bekom­men. 29,6 Pro­zent haben den vol­len Schutz, in der Regel in der Form von zwei Imp­fun­gen. Am Vor­tag lag die all­ge­mei­ne Impf­quo­te noch bei 49,6 Pro­zent, 28,8 Pro­zent hat­ten den vol­len Schutz.

Gleich­zei­tig warn­te der Minis­ter am Frei­tag vor der zuerst in Indi­en ent­deck­ten „Delta”-Variante, die wesent­lich anste­cken­der sein soll. Die­se brei­te sich der­zeit in Groß­bri­tan­ni­en beson­ders unter jun­gen Men­schen aus, sag­te Spahn. Mas­ke tra­gen und Tes­ten blei­be des­we­gen wei­ter­hin wich­tig, so der Minister.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.