Impfungen: Mehr als 4 Millionen Corona-Impfdosen ungenutzt

Impfstoff - Coronavirus - Softbox - LKW - Lieferung - Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen - Dezember 2020 - DüsseldorfFoto: Erster Impfstoff für NRW an der Staatskanzlei (Düsseldorf), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Hortung von Impfdosen gegen das Coronavirus hat am Dienstag einen neuen Höchststand erreicht.

Laut Daten des Bundesgesundheitsministeriums werden aktuell 4,44 Millionen Corona-Impfdosen ungenutzt gelagert, mehr als jemals zuvor. Vor einer Woche waren fast eine Million Einheiten weniger in deutschen Kühlschränken. Darin inbegriffen sind auch die fast zwei Millionen Impfdosen, die zu Beginn der Woche geliefert wurden.

Darunter 960.000 Impfdosen von Astrazeneca und 994.500 von Biontech/Pfizer. Während Astrazeneca diese Woche im Plan ist, lieferte Biontech/Pfizer bislang fast acht Prozent oder über 80.000 Impfdosen weniger, als vom Bundesgesundheitsministerium eingeplant. Auch in der letzten Woche hatte es schon einen Ausfall in ähnlicher Größenordnung bei Biontech/Pfizer gegeben.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!